Max-Planck Institut für europäische Rechtsgeschichte / Digitale Bibliothek
Juristische Zeitschriften des 19. Jahrhunderts



 
 

Archiv für practische Rechtswissenschaft aus dem Gebiete des Civilrechts, des Civilprozesses und des Criminalrechts. Bd. 1, H. 1.1852 - Bd. 10.1863; N.F. Bd. 1.1864 - N.F. Bd. 18 = 3. F. Bd. 7.1897

Bd. 7, 1860


                     

    [Titelblatt] IIIGroßes BildKleines BildPDF Download
    Inhalt des siebenten Bandes VGroßes BildKleines BildPDF Download

    I. Ladenburg, ...: Bewirkt die Ausstellung, Indossirung, Acceptirung eines Wechsels für eine bestehende Schuld eine Novation? : (unter Berücksichtigung der Praxis in den deutschen Bundesstaaten)  1Großes BildKleines BildPDF Download
    Ladenburg, Oberhofgerichtsrath in Mannheim

    II. Koch, ...: Sind plastische, zu mechanischer Vervielfältigung bestimmte Kunstsachen unter bundesgesetzlichen Schutz zu subsumiren? : Voraussetzungen dieses Schutzes  27Großes BildKleines BildPDF Download
    Koch, Dr., Hofgerichts-Advokat in Darmstadt

    III. Elvers, Chr. Fr.: Praktische Beiträge zur Lehre vom domicilirten Wechsel  51Großes BildKleines BildPDF Download
    Elvers, Dr. Chr. Fr., Oberappellationsrath in Kassel

    IV. Elvers, Chr. Fr.: Von der Beschränkung des Rechtes der Selbsthülfe beim Prädial-Servituten-Besitz  62Großes BildKleines BildPDF Download
    Elvers, Dr. Chr. Fr., Oberappellationsrath in Kassel

    V. Bähr, ...: Über die Berechnung des Minderwerths bei Mängeln ertauschter Sachen  67Großes BildKleines BildPDF Download
    Bähr, Dr., Obergerichtsrath in Kassel

    VI. Eigenbrodt, R.: Über den Grundsatz "lite pendente nihil innovandum est"  85Großes BildKleines BildPDF Download
    Eigenbrodt, R., Ministerialrath a. D. in Darmstadt
    Schluß dazu:Großes BildKleines Bild

    VII. Diez, ...: Zur Lehre vom s. g. Funddiebstahl, mit besonderer Rücksicht auf Art. 381. des Großh. Hessischen Strafgesetzbuchs  111Großes BildKleines BildPDF Download
    Diez, Dr., Staatsanwalt in Gießen

    VIII. Bemerkenswertthe Entscheidungen 126Großes BildKleines BildPDF Download

      1. Ueber die Frage: ob und in welcher Weise der Staat durch die von ihm ausgegangene Veränderung von Anlagen in öffentlichen Flüssen den dadurch benachtheiligten Müllern gegenüber verantwortlich wird, insbesondere mit Rücksicht auf ein zwischen ihm und denselben begründetes Erbleiheverhältniß  126Großes BildKleines BildPDF Download

      2. Die Rechtsprechung des Oberappellationsgerichts zu Darmstadt in Bezug auf Servituten  133Großes BildKleines BildPDF Download

      3. Die Schenkung des gesammten Vermögens unter Lebenden begründet keine Universalsuccession. - Natur eines Verpflegungsvertrags. Widerruf wegen Nichterfüllung, insbes. wegen Undankbarkeit  143Großes BildKleines BildPDF Download

      4. Anwendbarkeit der Bestimmung des Solmsischen Landrechts, welche die Schenkung des ganzen Vermögens verbietet, auf renumeratorische Schenkungen. Anfechtung des Schenkungsvertrags wegen Nichteintragung desselben in das Gerichtsbuch  146Großes BildKleines BildPDF Download

      5. Aufhebung eines oberstrichterlichen Urtheils wegen Incompetenz durch Staatsraths-Erkenntniß : (Ein zweiter Fall)  149Großes BildKleines BildPDF Download

      6. Vorzug des pignus judiciale nach Katzenellenboger Landrecht, sowie Bedeutung des Ausdrucks: "ausdrückliche Pfande" im Theil I. Tit. VII. Art. 4 dieses Landrechts  152Großes BildKleines BildPDF Download

      7. Inwiefern kann der auf Grund seines Accepts mit der Wechselklage belangte Trassat Deposition der Wechselsumme verlangen zum Behufe der Sicherung seines Anspruchs auf Deckung gegen den Trassanten ? (insbesondere zu §. 5 des Gr. Hessischen Gesetzes vom 4. Juni 1849 das Wechselverfahren betr.)  154Großes BildKleines BildPDF Download

    IX. Mittheilungen von practischem Interesse, insbesondere von bemerkenswerthen Entscheidungen, aus andern Zeitschriften 161Großes BildKleines BildPDF Download
    Druckfehler und Zusatz 189Großes BildKleines BildPDF Download
    Buchhändlerische Anzeigen 190Großes BildKleines BildPDF Download

    X. Eigenbrodt, R.: Über den Grundsatz "lite pendente nihil innovandum est" : (Schluß)  193Großes BildKleines BildPDF Download
    Eigenbrodt, R., Ministerialrath a. D. in Darmstadt
    Vorgänger dazu:Großes BildKleines Bild

    XI. Ubbelohde, A.: Über die Haftung des Geschäftsherrn aus der Verschuldung der in seinem Geschäfte angestellten Personen bei der Erfüllung übernommener Verbindlichkeiten  229Großes BildKleines BildPDF Download
    Ubbelohde, Dr. A., Privatdocent in Göttingen

    XII. Zaun, ...: Über Zahlung mit Bankscheinen  277Großes BildKleines BildPDF Download
    Zaun, Assessor zu Schmalkalden

    XIII. Fuchs, C.: ¬Das Verhältniß der Ratihabition zur negotiorum gestio  291Großes BildKleines BildPDF Download
    Fuchs, Dr. C., Professor in Marburg

    XIV. Emminghaus, B.: Vom Gewissensvertretungs-Beweise  303Großes BildKleines BildPDF Download
    Emminghaus, Dr. B. zu Weimar

    XV. Bemerkenswerthe Entscheidungen 333Großes BildKleines BildPDF Download

      8. Zur Interpretation von Rechtsgeschäften. Ein öffentliches Pfandrecht, so wie der Verzicht der Frau auf ihre weiblichen Rechtswohlthaten setzen zu ihrer Wirksamkeit nicht nothwendig gerichtliche Bestätigung der Schuldurkunde voraus  333Großes BildKleines BildPDF Download

      9. Erfordernisse der actio resp. exceptio Pauliana, insbesondere bei Pfandbestellungen  338Großes BildKleines BildPDF Download

      10. Dem Verpachter eines Landgutes steht wegen seiner Forderungen aus dem Pachtvertag ein gesetzliches Pfandrecht nur an den Früchten, nicht auch an den Invecten und Illaten des Pachters zu  340Großes BildKleines BildPDF Download

      11. Unterschied zwischen dem Verhältnisse eines Staatsdieners und dem eines Hofdieners in Bezug auf das Recht eines Ruhegehaltes. - Aufkündbarkeit eines Hofamts. - Das Fürstenwort statt Haupteides  345Großes BildKleines BildPDF Download

      12. Dienstvertrag. Im Zweifel enthält derselbe eine Anstellung auf Lebenszeit  352Großes BildKleines BildPDF Download

      13. Begründung der Klage in possessorium summariisimum  355Großes BildKleines BildPDF Download

      14. Betrug in Vertragsverhältnissen. Täuschende Handlungen ; besondere Arglist  358Großes BildKleines BildPDF Download

    Literarische Anzeigen 364Großes BildKleines BildPDF Download

    XVI. Buff, ...: ¬Der Executivprozeß nach der Praxis der Großh. Hessischen Obergerichte : mit Benutzung der von Herrn Hofg. Adv. Bopp in Darmstadt und Anderen mitgetheilten Rechtsfälle dargestellt  369Großes BildKleines BildPDF Download
    Buff, Hofgerichts-Secretar in Gießen
    Schluß dazu:Großes BildKleines Bild

    XVII. Hoffmann, E.: Über die Eigenschaft des Wechsels als Formalact, sowie über die Bedeutung der Formen beim Wechsel  433Großes BildKleines BildPDF Download
    Hoffmann, Dr. E.

    XVIII. Bemerkenswerthe Entscheidungen oberer Gerichte mit gedrängter Angabe der Entscheidungsgründe 445Großes BildKleines BildPDF Download

      15. Zur Lehre vom Remedium ex lege ult. C. de Edicto D. Hadriani tollendo  445Großes BildKleines BildPDF Download

      16. Zum Nachbarrecht. Immissio fumi  478Großes BildKleines BildPDF Download

      17. Betrug durch Gebrauch falschen Maßes oder Gewichtes bei einem offenen Gewerbe. (Art. 395. Nr.5 des großh. hess. St.G.B.)  480Großes BildKleines BildPDF Download

    XIX. Mittheilungen von practischem Interesse, insbesondere von bemerkenswerthen Entscheidungen aus andern Zeitschriften 482Großes BildKleines BildPDF Download
    Literarische Anzeigen 496Großes BildKleines BildPDF Download

Seitenanfang




Startseite MPIeR Digitale Bibliothek Kontakt
© Max-Planck-Institut für Europäische Rechtsgeschichte
in Zusammenarbeit mit der Universität zu Köln, Historisch-Kulturwissenschaftliche Informationsverarbeitung