Max-Planck Institut für europäische Rechtsgeschichte / Digitale Bibliothek
Juristische Zeitschriften des 19. Jahrhunderts



 
 

Archiv für practische Rechtswissenschaft aus dem Gebiete des Civilrechts, des Civilprozesses und des Criminalrechts. Bd. 1, H. 1.1852 - Bd. 10.1863; N.F. Bd. 1.1864 - N.F. Bd. 18 = 3. F. Bd. 7.1897

N.F. Bd. 4, 1867


                     

    [Titelblatt] 1Großes BildKleines BildPDF Download
    A. Abhandlungen 3Großes BildKleines BildPDF Download

      I. Stölzel, Adolf: Ueber die Rechtsverhältnisse an gemeinschaftlichen Winkeln  3Großes BildKleines BildPDF Download
      Von Adolf Stölzel in Cassel

      II. Massot, ...: Zur Lehre vom Oralfideicommiß  42Großes BildKleines BildPDF Download
      Von Hofgerichtsadvocat Massot in Darmstadt

      III. Heinzerling, ...: Ueber den Schutz der Parteien gegen nachtheilige thatsächliche Anführungen der öffentlichen Anwälte, soweit solche auf Irrthum und Versehen der Letzteren beruhen : Mit besonderer Rücksicht auf Aussprüche der rechtsrheinischen Gerichtshöfe des Großherzogthums Hessen  52Großes BildKleines BildPDF Download
      Von Landgerichtsassessor Heinzerling in Zwingenberg a. d. B.
      Schluß dazu:Großes BildKleines Bild

    B. Entscheidungen 90Großes BildKleines BildPDF Download

      I. Wenn A gegen B klagbar wird, das Haus, welches B erkauft, sei zufolge dem Kaufe vorausgegangener Vereinbarung beiden gemeinschaftlich und darum in den Grundbüchern nicht dem B allein, sondern Beiden zuzuschreiben, kann dann während des Processes A mit dem Antrage auf Verbot der Veräußerung und Vornahme sonstiger Veränderungen gehört werden? - Die exceptio doli specialis dahin, daß A (freilich fruchtlos) ohne Wissen des B für sich ein Mehrgebot für das Haus bei dem Verkäufer eingelegt habe  90Großes BildKleines BildPDF Download

      II. Inwiefern können Reisende, insbesondere Provisionsreisende, als Handlungsgehülfen angesehen und behandelt werden?  94Großes BildKleines BildPDF Download

      III. Ueber die Begründungsweise einer Schadensersatzklage in Handelssachen  101Großes BildKleines BildPDF Download

      IV. Ueber den Begriff concurrirender Verbrechen im Sinne der Gr. hess. Strafrechtsnovelle vom 23. Febr. 1849, insbes. des Art. 16 derselben. - Strafbare Handlungen, welche nach Publication, wenn auch vor Rechtskraft eines Strafurtheils von der nämlichen Person begangen worden, können weder als mit dem abgeurtheilten Verbrechen concurrirend, noch - ungeachtet des Vorhandenseins der übrigen gesetzlichen Voraussetzungen - als Fortsetzungen jenes Verbrechens betrachtet werden. Sie äußern deßhalb auch keinen suspensiven Einfluß in Bezug auf das erste Urtheil und dessen Vollstreckung  104Großes BildKleines BildPDF Download

    A. Abhandlungen 113Großes BildKleines BildPDF Download

      IV. Hesse, ...: Beiträge zur Lehre von dem Miteigenthum und der communio  113Großes BildKleines BildPDF Download
      Von Dr. Hesse, Justizrath und Gerichtsamtmann in Eisenberg

      V. Heinzerling, ...: Ueber den Schutz der Parteien gegen nachtheilige thatsächliche Anführungen der öffentlichen Anwälte, soweit solche auf Irrthum oder Versehen der Letzteren beruhen, mit besonderer Rücksicht auf Aussprüche der rechtsrheinischen Gerichtshöfe des Großherzogthums Hessen  149Großes BildKleines BildPDF Download
      Von Landgerichtsassessor Heinzerling in Zwingenberg a. d. B. (Schluß.)
      Vorgänger dazu:Großes BildKleines Bild

    B. Entscheidungen 193Großes BildKleines BildPDF Download

      V. Wirkung der Einkindschafts-Verträge  193Großes BildKleines BildPDF Download

      VI. Kann da, wo der Uebergang des Eigenthums an Immobilien durch Ingrossation bedingt ist, auf den Grund der noch nicht erfolgten Ingrossation die Zahlung des eingeforderten Kaufpreises (insbesondere nach der Gesetzgebung des Großherzogthums Hessen) verweigert werden?  196Großes BildKleines BildPDF Download

      VII. Unter welchen Voraussetzungen kann der Käufer einer mit einem Pfandnexus belasteten Sache den in Folge einer solchen Belastung ihm entstandenen Schaden von dem Verkäufer ersetzt verlangen?  200Großes BildKleines BildPDF Download

      VIII. Haftet der Verkäufer eines Immobiles für die Richtigkeit der in den Fragenbogen enthaltenen Angaben, bezw. für die aus der Unrichtigkeit derselben dem Käufer erwachsenen Nachtheile?  205Großes BildKleines BildPDF Download

      IX. Klagen, welche principaliter auf Schadensersatz gerichtet sind, müssen eine sofortige Liquidation des erwachsenen Schadens enthalten; nur da, wo der Schadensersatz bloß als accessorium gefordert wird, kann die Liquidation vorbehalten bleiben. Begründung des Schadens in quali, wenn der Baumeister am theilweisen Einsturz eines von ihm zu errichtenden Gebäudes Schuld trägt, nach dem Einsturz aber der Bauherr nach einem veränderten Plan fortzubauen sich entschließt  206Großes BildKleines BildPDF Download

      X. Compensatio lucri cum damno bei Schadensersatzklagen  209Großes BildKleines BildPDF Download

    C. Literarische Anzeigen 214Großes BildKleines BildPDF Download

      System des deutschen Staatsrechts von Dr. Herrmann Schulze, ordentl. Prof. des Staatsrechts in Breslau. Erste Abtheilung : Einleitung in das deutsche Staatsrecht. Leipzig bei Breitkopf und Härtel. 1865. 1. Band  214Großes BildKleines BildPDF Download

      Die Fassung des Bucheides. Ein Beitrag zur Geschichte des Cicvilprocesses in Deutschland seit der Mitte des 16. Jahrhunderts, von Hermann Pemsel, Doctor der Rechte. Erlangen, Eduard Besold. 1866  217Großes BildKleines BildPDF Download

      Dr. Glaser, Anklage, Wahrspruch und Rechtsmittel im englischen Schwurgerichtsverfahren. Erlangen, Ferd. Enke. 1866  219Großes BildKleines BildPDF Download

    [Buchhändlerische Anzeigen] 221Großes BildKleines BildPDF Download
    A. Abhandlungen 225Großes BildKleines BildPDF Download

      VI. Jhering, Rudolf: ¬Der Lucca-Pistoja Eisenbahnstreit : Ein Beitrag zu mehreren Fragen des Obligationenrechts, insbesondere der Theorie des dolus und der Lehre von der Stellvertretung  225Großes BildKleines BildPDF Download
      Von Dr. Rudolf Jhering

      VII. Hoffmann, E.: Ueber die schriftliche Ausdrucksweise bei Wechselerklärungen im Allgemeinen, sowie insbesondere in Betreff der Zeitbestimmungen §. 4 Nr. 4 der allgemeinen deutschen Wechselordnung  345Großes BildKleines BildPDF Download
      Von E. Hoffmann

      VIII. Emminghaus, B.: Ueber die dreißigjährige Klagenverjährung gegen Minderjährige  396Großes BildKleines BildPDF Download
      Von B. Emminghaus

    B. Entscheidungen 411Großes BildKleines BildPDF Download

      XI. Eintritt der Pflicht des alternativ Obligirten zur Ausübung seines Wahlrechts  411Großes BildKleines BildPDF Download

      XII. Action de recepto - Einwand des Beklagten, daß er keine Verantwortlichkeit für Diebstähle übernommen habe - Eigenes Verschulden des Bestohlenen - Fälle, in welchen dieses eigene Verschulden anzunehmen ist  414Großes BildKleines BildPDF Download

      XIII. Perfection des Vertrags bei brieflicher Bestätigung mündlicher Uebereinkunft - Lieferungsort - Gerichtsstand des Contracts und Arrests  418Großes BildKleines BildPDF Download

      XIV. Ueber die Bedeutung der Factura beim Waarenkauf namentlich in dem Falle, wenn vor Ueberlieferung der Waare die Größe ihres Quantums bezw. Umfangs oder der Grad ihrer Güte nur innerhalb bestimmter Grenzen vertragsmäßig festgestellt und nachher bei Uebersendung der Waare sich näher über die Quantität oder Qualität derselben erklärt wurde. Erscheint eine solche Erklärung als eine Willenserklärung über das Soll der Lieferung und inwiefern ist eine solche bindend?  422Großes BildKleines BildPDF Download

      XV. Enthält ein bei einer Gutsübergabe stipulirtes Einsitzrecht die Befugniß, die zum Einsitz vorbehaltene Räumlichkeit auch dann, wenn diese vom Berechtigten nicht bewohnt werden sollte, mit Ausschluß des Eigenthümers zur Aufbewahrung seiner Sachen zu benutzen und unter Verschluß zu stellen?  426Großes BildKleines BildPDF Download

      XVI. Gültigkeit einer vom Cridar vor der Concurseröffnung vorgenommenen Cession  430Großes BildKleines BildPDF Download

      XVII. Kann die Antretung eines künstlichen Beweises durch Eid mit anderen Beweismitteln cumulirt werden?  432Großes BildKleines BildPDF Download

      XVIII. Editionspflicht des Klägers - documenta communio - Umfang der Gemeinsamkeit - Voraussetzungen zur Begründung der actio ad exhibendum und der processualischen Editionspflicht des Klägers gegenüber dem Beklagten  434Großes BildKleines BildPDF Download

      XIX. Legitimation der oberen Kirchenbehörde, eine evangelische Kirchengemeinde bei Abschluß von Rechtsgeschäften zu vertreten  437Großes BildKleines BildPDF Download

    C. Literarische Anzeigen 438Großes BildKleines BildPDF Download

      Taschenbuch des gemeinen Civilrechts. Von Dr. Ch. A. Hesse, Justizrath und Gerichtsamtmann. Jena, Verlag von Frdr. Mauke. 1867  438Großes BildKleines BildPDF Download

      Die Rechtsverbindlichkeit landesherrlicher Verordnungen gegenüber dem Erfordernisse landständischer Zustimmung zum Erlasse von Gesetzen, mit besonderer Berücksichtigung der Kurf. Hess. Verordnung vom 26. Januar 1854, die Aufhebung der Jagdgerechtsame betreffend, erörtert von H. R. Martin, Kurf. Hess. Oberappellationsgerichtsrathe. Cassel Th. Ray (Krieger'sche Buchhandlung), 1866  439Großes BildKleines BildPDF Download

    Inhaltsverzeichniß 442Großes BildKleines BildPDF Download
    [Buchhändlerische Anzeigen] 445Großes BildKleines BildPDF Download

Seitenanfang




Startseite MPIeR Digitale Bibliothek Kontakt
© Max-Planck-Institut für Europäische Rechtsgeschichte
in Zusammenarbeit mit der Universität zu Köln, Historisch-Kulturwissenschaftliche Informationsverarbeitung