Max-Planck Institut für europäische Rechtsgeschichte / Digitale Bibliothek
Juristische Zeitschriften des 19. Jahrhunderts



 
 

Beiträge zur Erläuterung des preußischen Rechts, des Handels- und Wechselrechts durch Theorie und Praxis. Jg. 11.1867 - Jg. 15.1871; Haupt-Reg. 11/20

Jg. 15, 1871


                     

    [Titelblatt] IGroßes BildKleines BildPDF Download
    Inhalts-Verzeichniß des fünfzehnten Jahrganges IIIGroßes BildKleines BildPDF Download
    Sachregister zum XV. Jahr XIIIGroßes BildKleines BildPDF Download
    Abhandlungen 1Großes BildKleines BildPDF Download

      1. Schuckmann, ... von: Berechnung der Erbportion des nothwendigen Erben, welcher wegen Verkürzung seines Pflichttheils eine übermäßige Schenkung widerruft  1Großes BildKleines BildPDF Download
      Von dem Herrn Staatsanwalt von Schuckmann in Hechingen

      2. Silberschlag, ...: Ueber zwei Vorschläge zur Reform des Subhastations-Verfahrens  6Großes BildKleines BildPDF Download
      Von dem Herrn Stadt- und Kreisgerichts-Rath Dr. jur. Silberschlag in Magdeburg

      3. Kräwel, R. v.: Kann der im Termine zur Ableistung des Diffessionseides Ausgebliebene zur Ableistung dieses Eides noch nachträglich verstattet werden?  11Großes BildKleines BildPDF Download
      Von dem Herrn Appellationsgerichts-Rath R. v. Kräwel in Naumburg a. d. S.

      4. Schultze, H.: Ist der Hypothekenrichter verpflichtet, eine Korrealhypothek bei einzelnen der verpfändeten Grundstücke auf den Antrag des Grundbesitzers zu löschen, wenn eine Entpfändungserklärung beigebracht oder die Befriedigung des Gläubigers nachgewiesen wird?  16Großes BildKleines BildPDF Download
      Von Herrn Kreisrichter H. Schultze in Seelow

      5. Bachmann, ...: ¬Die Erstattungsverbindlichkeit von Fütterungskosten oder zur Auslegung der §§ 212 ff. Tit. 7 Th. I. A. L. R.  29Großes BildKleines BildPDF Download
      Von dem Herrn Kreisrichter Bachmann in Lübbecke

      6. Hoffmann, Franz: Können minderjährige, unter väterlicher Gewalt stehende Töchter für großjährig erklärt werden?  39Großes BildKleines BildPDF Download
      Von Herrn Franz Hoffmann, Kreisgerichts-Rath und Abtheilungs-Dirigent in Stendal

    Rechtsfälle 46Großes BildKleines BildPDF Download

      1. Ungültigkeit eines das Datum der Ausstellung enthaltenden Wechsels, in welchem vermöge eines Schreibfehlers in der Jahreszahl ein vor der Ausstellung liegender Zeitpunkt als Zahlungstag angegeben ist  46Großes BildKleines BildPDF Download

      2. Bedeutung der einer Wechselunterschrift beigefügten Bezeichnung: "Generalbevollmächtigter des N. N."  48Großes BildKleines BildPDF Download

      3. Befugniß des Mandatars, auf Grund einer zugleich auf die Erben und Nachfolger des Mandanten gerichteten Generalvollmacht Rechtshandlungen auch nach dem Tode des Mandanten für Letzteren vorzunehmen  49Großes BildKleines BildPDF Download

      4. Voigtel, ...: Kann der Entschädigungsanspruch des Verkäufers gegen den säumigen Käufer (Art. 354, 357, 343 H. G. B.) auch durch Privatverkauf der Waare substantiirt werden?  52Großes BildKleines BildPDF Download
      Mitgetheilt von dem Herrn Appellationsgerichts-Rath Voigtel in Magdeburg

      5. Voigtel, ...: Natur des Provisions-Anspruchs des Verkaufs-Agenten  56Großes BildKleines BildPDF Download
      Mitgetheilt von dem Herrn Appellationsgerichts-Rath Voigtel in Magdeburg

      6. B., ...: Rechtsfall, betreffend die Frage, ob der Pfarrer, selbst unter Beitritt der Kirchenpatrone und unter Genehmigung des bischöflichen General-Vikariates, allein berechtigt sei, ohne Zuziehung der Kirchenvorsteher Processe, welche die Substanz des Pfarrvermögens betreffen, zu führen  59Großes BildKleines BildPDF Download
      Mitgetheilt von dem Herrn K.-G.-Director B. in A.

      7. T., ...: Der Rechtsweg bei Kommunikationsabgaben  71Großes BildKleines BildPDF Download
      Mitgetheilt vom Herrn Rechtsanwalt T. zu N.

      8. Voigtel, ...: Die Verpflichtung des Verkäufers eines Grundstücks, dem Käufer eine eintragungsfähige Urkunde zu beschaffen, ist sofort nach dem Vertragsschluß zu erfüllen, sollte auch die Uebergabe, und damit der Eigenthumsübergang, erst für eine spätere Zeit verabredet sein  79Großes BildKleines BildPDF Download
      Mitgetheilt von dem Herrn Appellationsgerichts-Rath Voigtel in Magdeburg

      9. Voigtel, ...: Anspruch des Arztes auf Reisekosten, wenn der Bote bei seiner Herbeiholung auftragswidrig verfahren ist, und der Patient demnächst die ärztliche Hülfe sofort zurückweist  81Großes BildKleines BildPDF Download
      Mitgetheilt von dem Herrn Appellationsgerichts-Rath Voigtel in Magdeburg

      10. In wie weit ist der Realgläubiger, abgesehen von den Fällen des § 11 der Subhast.-Ordn., zum Bestreiten der Forderung eines Mitgläubigers legitimirt, wenn letztere gegen den Schuldner rechtskräftig, und zwar in einem Wechselprozesse erstritten ist?  84Großes BildKleines BildPDF Download

      11. Seger, A.: Konkurrenz der Real- und Personengläubiger bei Beschlagnahme der Brandentschädigungsgelder für ein gegen Feuerschaden versichert gewesenes Gebäude : Ein Rechtsfall  87Großes BildKleines BildPDF Download
      mitgetheilt und besprochen von dem Herrn Rechtsanwalt A. Seger in Neurode

      12. Seger, A.: Recht einer Versorgungsanstalt auf Erstattung der Verpflegungskosten gegen den kontraktlich zur Alimentation verpflichteten Bruder des Wahnsinnigen : Ein Rechtsfall  98Großes BildKleines BildPDF Download
      mitgetheilt und besprochen von dem Herrn Rechtsanwalt A. Seger in Neurode

      13. Rechtsverhältniß aus einer kaufmännischen Anweisung  104Großes BildKleines BildPDF Download

    Kurze Mittheilungen aus der Praxis 107Großes BildKleines BildPDF Download
      Nr. 1 bis Nr. 40 107Großes BildKleines BildPDF Download
    Literatur 135Großes BildKleines BildPDF Download
      Hinweisungen auf Rezensionen und Anzeigen juristischer Schriften 135Großes BildKleines BildPDF Download
    Abhandlungen 145Großes BildKleines BildPDF Download

      7. Gruchot, J. A.: Ueber die Ungültigkeit der gegen das Sittengesetz verstoßenden Verträge  145Großes BildKleines BildPDF Download
      Von Dr. J. A. Gruchot

      8. Rathmann, ...: Ueber Zulässigkeit oder Unzulässigkeit der Eideszuschiebung zum direkten Gegenbeweise gegen das in einer Quittung oder in einer Darlehnsverschreibung abgegebene Bekenntniß des Empfanges des Geldes  179Großes BildKleines BildPDF Download
      Von dem Herrn Ober-Tribunals-Rath Dr. Rathmann in Berlin

      9. Harries, ...: Beurtheilung des Entwurfs eines Gesetzes über das Vormundschaftswesen in Preußen  188Großes BildKleines BildPDF Download
      Von dem Herrn Stadtgerichtsrath Dr. Harries in Berlin

      10. Silberschlag, ...: Bemerkungen in Bezug auf den Entwurf einer Civil-Prozeß-Ordnung für den Norddeutschen Bund  226Großes BildKleines BildPDF Download
      Von dem Herrn Stadt- und Kreisgerichts-Rath Dr. jur. Silberschlag in Magdeburg

      11. Gruchot, J. A.: Beiträge zur Beantwortung der Frage: ob nach gemeinem deutschen Rechte die Vormundschaft oder väterliche Gewalt über Minderjährige durch deren Verheirathung aufgehoben wird  231Großes BildKleines BildPDF Download
      Von Dr. J. A. Gruchot

      12. Herbst, G.: Welchem Ortsarmenverbande liegt in Gemäßheit des Gesetzes vom 31. December 1842, sowie des Bundesgesetzes vom 6. Juni 1870 die Armenpflege eines der öffentlichen Fürsorgepflicht des Ortsarmenverbandes der Mutter bereits anheimgefallenen unehelichen Kindes ob, wenn die Mutter sich späterhin an einen Mann verheiratet, der in einer anderen Gemeinde einen Unterstützungswohnsitz besitzt?  258Großes BildKleines BildPDF Download
      Von dem Herrn Gerichtsassessor G. Herbst in Coblenz

    Rechtsfälle 269Großes BildKleines BildPDF Download

      14. Einwand einer Feuerversicherungs-Gesellschaft gegen den Anspruch des Versicherten auf Zahlung der Versicherungssumme, gestützt auf eine unrichtige Angabe des Versicherten rücksichtlich des Aufbewahrungsraumes der versicherten Mobilien  269Großes BildKleines BildPDF Download

      15. Zur Erläuterung des § 49 des Allg. Deutschen Handelsgesetzbuchs  271Großes BildKleines BildPDF Download

      16. Mangel der Legitimation des nicht durch eine zusammenhängende Reihe von Indossamenten als Eigenthümer des Wechsels ausgewiesenen Wechselinhabers zur Präsentation und Protesterhebung  275Großes BildKleines BildPDF Download

      17. Vertagung der Wechselverfallzeit durch das französische Gesetz vom 13. August 1870  277Großes BildKleines BildPDF Download

      18. Engelmann, ...: Rechtsfall zur Erläuterung der Art. 343, 354, 357 Allg. Deutschen Handelsgesetzbuches und ihrer Beziehung zu einander  286Großes BildKleines BildPDF Download
      Mitgetheilt von dem Herrn Rechtsanwalt Engelmann in Königsberg in Pr.

      19. F., ...: Einwand der mangelnden Aktivlegitimation, von einem verklagten Gesellschaftsschuldner dem im Handelsregister eingetragenen Liquidator wegen der Gesellschaft fehlenden Eigenschaft einer Handelsgesellschaft entgegengesetzt : Rechtsfall  298Großes BildKleines BildPDF Download
      mitgetheilt und besprochen von dem Herrn Apppellationsgerichts-Rath F.

      20. Rauschenbusch, ...: Die Rechtsprechung des Bundesoberhandelsgerichts in Betreff der Wechsel, die auf eine bestimmte Summe "oder Werth" lauten  303Großes BildKleines BildPDF Download
      Mitgetheilt von dem Herrn Justizrath Rauschenbusch in Hamm

    Literatur 317Großes BildKleines BildPDF Download
    Abhandlungen 337Großes BildKleines BildPDF Download

      13. Bachmann, ...: Ueber den Gegenstand und Umfang der Rechtskraft, insbesondere über die sogenannte Rechtskraft der Urtheilsgründe nach gemeinem und preußischem Rechte und mit Rücksicht auf den Entwurf der Proceßordnung in bürgerlichen Rechtsstreitigkeiten für den Norddeutschen Bund  337Großes BildKleines BildPDF Download
      Von dem Herrn Kreisrichter Bachmann in Lübbecke
      Schluß dazu:Großes BildKleines Bild

      14. Silberschlag, ...: ¬Der Schuldschein ohne causa debendi  414Großes BildKleines BildPDF Download
      Von dem Herrn Stadt- und Kreisgerichtsrath Dr. jur. Silberschlag in Magdeburg

      15. Billnow, ...: Ueber die Beweislast im Falle des § 5 Nr. 3 des Anfechtungsgesetzes vom 9. Mai 1855  419Großes BildKleines BildPDF Download
      Von dem Herrn Appellationsgerichts-Referendar Billnow in Halle a. d. Saale

      16. Kräwel, R. v.: Ersetzt der Tod einer Partei deren Eid?  423Großes BildKleines BildPDF Download
      Von dem Herrn Appellationsgerichts-Rath R. v. Kräwel in Naumburg a. d. Saale

    Glossen 429Großes BildKleines BildPDF Download

      Gruchot, J. A.: zu Titel 13 Th. I des Allgemeinen Landrechts  429Großes BildKleines BildPDF Download
      Von Dr. J. A. Gruchot

    Rechtsfälle 525Großes BildKleines BildPDF Download

      21. Rechtsverhältnisse aus der Anweisung, insbesondere nach sächsischem Rechte  525Großes BildKleines BildPDF Download

      22. Frachtberechnung nach dem Inhalte des Connossements. Zeichnung desselben "unter Protest". Ortsgebrauch in Bezug auf die Löschung. Liegegeld  526Großes BildKleines BildPDF Download

      23. Ueber die Pflicht des Versicherungsnehmers bei der Seeversicherung, bei dem Abschlusse des Vertrages dem Versicherer alle ihm bekannten Umstände anzuzeigen, welche für die Beurtheilung der von dem Versicherer zu tragenden Gefahr von Erheblichkeit sind  533Großes BildKleines BildPDF Download

      24. Gültigkeit eines Wechsels, in welchem der Wechselsumme die Clausel "oder Münze nach Kurs" beigefügt ist. Unstatthaftigkeit des auf eine vom Nachmanne des beklagten Wechselschuldners geleistete Zahlung gestützten Einwandes. Verjährung des Regreßanspruches des Indossanten. Benachrichtigung des unmittelbaren Vormannes von der Nichtzahlung des Wechsels  535Großes BildKleines BildPDF Download

      25. Auftragswidrige Ausführung einer Verkaufs-Kommission  541Großes BildKleines BildPDF Download

      26. Feststellung der Competenz des Schiedsgerichts durch einen Ausspruch des ordentlichen Richters  545Großes BildKleines BildPDF Download

      27. Gegenbeweis gegen den auf die Unfähigkeit des Wechselausstellers, sich durch Verträge zu verpflichten, gestützten Einwand des Wechselbeklagten  553Großes BildKleines BildPDF Download

      28. Auslegung der Policebedingungen, welche dem gegen Feuersgefahr Versicherten im Falle des Brandes bei Verlust seines Entschädigungsanspruchs ein in bestimmten Fristen zu beobachtendes Verhalten vorschreiben  555Großes BildKleines BildPDF Download

      29. Rechtsbegriff der Vertretbarkeit bei Gegenständen eines Lieferungsvertrages : Unanwendbarkeit dieses Begriffes auf Maschinen ; Der Vertrag über die Anfertigung einer Maschine ist als Werkverdingung, nicht als Kauf aufzufassen ; Der Art. 347 des Allgem. Deutschen Handelgesetzbuchs bleibt daher hier ausgeschlossen  558Großes BildKleines BildPDF Download

      30. Einwand der ungenügenden Bezeichnung des Remittenten im Wechsel  561Großes BildKleines BildPDF Download

      31. Einwand des Mangels der Cautionsbestellung für Prozeßkosten. Einrede der Incompetenz des angerufenen Richters wegen des zwischen den Parteien abgeschlossenen Schiedsvertrages  563Großes BildKleines BildPDF Download

      32. Kräwel, R. v.: Kauf- oder Miethvertrag?  566Großes BildKleines BildPDF Download
      Von den Herrn Appellationsgerichts-Rath R. v. Kräwel in Naumburg a. d. Saale

      33. Rätzell, ...: Zur Auslegung des Art. 357 Handelsgesetzbuchs  567Großes BildKleines BildPDF Download
      Mitgetheilt von dem Herrn Kreisrichter Rätzell in Spandau

      34. Rätzell, ...: Der einer offenen Handelsgesellschaft zugeschobene und von ihr angenommene Eid ist von sämmtlichen Gesellschaftern zu leisten, auch wenn ein Gesellschafter in der Zeit zwischen der Annahme des Eides und der Eidesleistung aus der Gesellschaft ausgeschieden ist  569Großes BildKleines BildPDF Download
      Mitgetheilt von dem Herrn Kreisrichter Rätzell in Spandau

      35. Zur Erläuterung des Art. 347 des Allg. Deutschen Handelsgesetzbuches  573Großes BildKleines BildPDF Download

      36. Zulässigkeit des Verzichts auf die Wechselverjährung nach altländisch preußischem Rechte : Stellung der Landrechte zur A. D. W. O.  574Großes BildKleines BildPDF Download

      37. Der Inhaber eines Wechsels, in welchem der Wechselsumme der Zusatz beigefügt ist: "Pr. Cour. oder Sorten nach Cours," ist nicht verpflichtet, Banknoten in Zahlung anzunehmen  576Großes BildKleines BildPDF Download

      38. Unanwendbarkeit des § 54 Tit. 6 Th. I des Allgem. Landrechts auf den Fall, wenn ein Kontrahent den andern auf Schadensersatz wegen betrüglicher Verleitung zu dem Vertrage in Anspruch nimmt  577Großes BildKleines BildPDF Download

      39. Zur Erläuterung des § 63 Tit. 13 Th. I des Allgem. Landrechts  578Großes BildKleines BildPDF Download

      40. Cremer, Eduard: Eine negotiorum gestio kann rechtsgültig auch für eine erst im Entstehen begriffene juristische Person erfolgen : Ein Rechtsfall  581Großes BildKleines BildPDF Download
      mitgetheilt von dem Herrn Rechtsanwalt Eduard Cremer in Bochum

      41. Cremer, Eduard: Lassen sich die Gründe für und wider die vom Schuldner beantragte Deposition nicht sofort klarmachen, so geschieht die Annahme zum Depositum auf Gefahr und Kosten des in der Hauptsache unterliegenden Theils : Ein Rechtsfall  583Großes BildKleines BildPDF Download
      mitgetheilt von dem Herrn Rechtsanwalt Eduard Cremer in Bochum

      42. Cremer, Eduard: Der Antrag auf Theilung eines gemeinschaftlichen Hauses durch Verkauf zum Abbruch erscheint zulässig, sofern nicht auch der unterliegende Grund und Boden gemeinschaftliches Eigenthum der Interessenten ist : Ein Rechtsfall  584Großes BildKleines BildPDF Download
      mitgetheilt von dem Herrn Rechtsanwalt Eduard Cremer in Bochum

      43. Ungültigkeit einer ohne gesetzlichen Titel eingetragenen hypothekarischen Caution zur Deckung einer Kostenforderung  586Großes BildKleines BildPDF Download

      44. Anwendbarkeit des § 721 Tit. 1 Th. II des Allg. Land-Rechts auf den Fall, wenn ein Ehegatte zur Zuchthausstrafe verurtheilt ist  587Großes BildKleines BildPDF Download

      45. Wannowski, ...: Ein Beitrag zur Notariatspraxis und zur Interpretation des § 198 II. 1 A. L. R.  588Großes BildKleines BildPDF Download
      Mitgetheilt von dem Herrn Rechtsanwalt Wannowski in Cosel

      46. Voraussetzung der Anwendbarkeit des § 129 Tit. 2 Th. II des Allg. Landrechts  593Großes BildKleines BildPDF Download

      47. Zur Erläuterung des § 218 Tit. 2 Th. II des Allg. Landrechts  595Großes BildKleines BildPDF Download

      48. Uebergang der durch Einkindschaftsvertrag constituirten Rechte auf die Abkömmlinge der unirten Kinder  596Großes BildKleines BildPDF Download

      49. Dem Alimentationsberechtigten steht der Regel nach ein Anspruch auf den Geldwert der Alimentation nicht zu  597Großes BildKleines BildPDF Download

      50. Voraussetzung der Alimentationsverbindlichkeit der Geschwister  598Großes BildKleines BildPDF Download

      51. Voigtel, ...: Der Staat, der an Stelle eines öffentlichen Communikationsweges eine Chaussee anlegt, ist befugt, in Gemäßheit der §§ 20 ff. A. L. R. Th. II Tit. 15 über die zur Chaussee nicht verwendeten Theile des bisherigen Weges zu verfügen  598Großes BildKleines BildPDF Download
      Mitgetheilt von dem Herrn Appellationsgerichts-Rath Voigtel in Magdeburg

      52. Die Pfarrgemeinde ist gesetzlich zu einer Gewährleistung in Betreff des dem Pfarrer zugewiesenen Nießbrauches des Pfarrvermögens nicht verpflichtet  601Großes BildKleines BildPDF Download

      53. Unterschied zwischen Observanz und ununterbrochenen Gewohnheiten im Sinne des § 710 Tit. 11 Th. II des Allgemeinen Landrechts  602Großes BildKleines BildPDF Download

      54. Dispositionsbefugniß des Subhastaten über die Kaufgelder  606Großes BildKleines BildPDF Download

      55. Unzulässigkeit des Vorbehalts im Erkenntnisse, über die Wirkungen der in dem letztern festgesetzten Eidesleistungen erst in der Purifikations-Resolution zu entscheiden  607Großes BildKleines BildPDF Download

      56. Rätzell, ...: Abänderung eines rechtskräftig erkannten Eides  610Großes BildKleines BildPDF Download
      Mitgetheilt von dem Herrn Kreisrichter Rätzell in Spandau

      57. Der durch den Bergbau beschädigte Grundeigenthümer hat nicht das Recht, von dem Bergbauenden die Wiederherstellung des früheren Zustandes zu verlangen  616Großes BildKleines BildPDF Download

    Abhandlungen 641Großes BildKleines BildPDF Download

      17. Bachmann, ...: Ueber den Gegenstand und Umfang der Rechtskraft, insbesondere über die sogenannte Rechtskraft der Urtheilsgründe nach gemeinem und preußischem Rechte und mit Rücksicht auf den Entwurf der Proceßordnung in bürgerlichen Rechtsstreitigkeiten für den Norddeutschen Bund  641Großes BildKleines BildPDF Download
      Von dem Herrn Kreisrichter Bachmann in Lübbecke
      Vorgänger dazu:Großes BildKleines Bild

      18. Schultze, H.: Darf der wegen einer persönlichen Forderung auf ein Grundstück eingetragene Arrest als bedingt dingliches Recht (als sog. protestatio pro conservando) aufgefaßt werden?  717Großes BildKleines BildPDF Download
      Von dem Herrn Kreisrichter H. Schultze in Seelow

      19. Brettner, ...: Ueber das Verfahren in Ehesachen : (Zum Entwurf einer Deutschen Civilprozeßordnung §§ 518 ff.)  736Großes BildKleines BildPDF Download
      Von dem Herrn Rechtsanwalt Brettner in Schleusingen

      20. Schnee, ...: Wird aus einem im Geltungsbereiche des preußischen Allgemeinen Land-Rechts durch einen bloß mündlich Beauftragten (Mandatar) in Gemäßheit des Auftrages Namens des Auftraggebers abgeschlossenen Handelsgeschäfte der Auftraggeber dem Dritten gegenüber berechtigt und verpflichtet, insbesondere auch in dem Falle, daß das Rechtsgeschäft nur auf Seiten des einen Kontrahenten ein Handelsgeschäft ist?  740Großes BildKleines BildPDF Download
      Von dem Herrn Kreisrichter Schnee in Neuhaldensleben

      21. Philler, ...: ¬Die Kosten für Ausstellung der Erbbescheinigung nach dem Gesetz vom 12. März 1869  746Großes BildKleines BildPDF Download
      Von dem Herrn Kreisrichter Philler in Neuhaldensleben

      22. Heimlich, ...: Zum sogenannten Modalitäten-Verfahren : § 95 Tit. 24 Th. I Allg. Ger.-Ordng.  749Großes BildKleines BildPDF Download
      Von dem Herrn Kreisgerichts-Rath Heimlich in Mohrungen

      23. Heimlich, ...: Bedeutung der im § 72 der Subhastations-Ordnung vom 15. März 1869 vorgeschriebenen vierzehntägigen Frist  750Großes BildKleines BildPDF Download
      Von dem Herrn Kreisgerichts-Rath Heimlich in Mohrungen

      24. Brettner, ...: Ueber das beneficium novorum bei den Rechtsmitteln des Entwurfs einer deutschen Civilproceßordnung (1871)  751Großes BildKleines BildPDF Download
      Von dem Herrn Rechtsanwalt Brettner in Schleusingen

      25. Förtsch, ...: Ist der Ersteher in nothwendiger Subhastation befugt, von Berichtigung des Kaufgeldes auf Exmission des Schuldners anzutragen?  757Großes BildKleines BildPDF Download
      Von dem Herrn Kreisrichter Förtsch in Merseburg

      26. Ritter, ...: Steht dem Pfandgläubiger, welchem der ideelle Antheil an einer Sache verpfändet ist, die actio communi dividundo gegen den Miteigenthümer des Verpfänders zu?  759Großes BildKleines BildPDF Download
      Von dem Herrn Appellationgerichts-Rath Ritter in Ehrenbreitstein
      Nachtrag dazu:Großes BildKleines Bild

    Glossen 780Großes BildKleines BildPDF Download

      Gruchot, J. A.: zu Titel 14 Th. I des Allgemeinen Landrechts  780Großes BildKleines BildPDF Download
      Von Dr. J. A. Gruchot

    Rechtsfälle 863Großes BildKleines BildPDF Download

      58. Ein durch Ableistung eines Schiedseides im Wechselprozesse beseitigter Einwand kann nicht im Wechsel-Separatum, unter Antretung des Zeugenbeweises, wieder geltend gemacht werden, gleichviel ob im Wechselprozesse der Eid als Veritätseid oder nur als Ignoranzeid abgeleistet worden ist  863Großes BildKleines BildPDF Download

      59. Erfordernisse des domizilirten Wechsels  871Großes BildKleines BildPDF Download

      60. Scheele, ...: Nach gemeinem Recht ist der Erbschaftskäufer nicht verpflichtet, sich auf Klagen der Erbschaftsgläubiger und Legatare einzulassen, selbst dann nicht, wenn er dem Erbschaftsverkäufer gegenüber deren Befriedigung versprochen hat : Rechtsfall  874Großes BildKleines BildPDF Download
      mitgetheilt von dem Herrn Appellationsgerichts-Rath Scheele in Ehrenbreitstein

      61. Der Erlaß einer Forderung, welche mehr als 50 Thlr. beträgt, erfordert zu seiner Gültigkeit eine schriftliche Willenserklärung, wenn auch der Schuldschein zurückgegeben wurde  878Großes BildKleines BildPDF Download

      62. Heimlich, ...: Mittheilungen aus der Praxis : 1. Bemerkungen zu § 417 Tit. 9 Th. I A. L. R., betreffend die Unzulässigkeit des Widerrufes einer ohne Vorbehalt erfolgten Erbschaftsantretung ; 2. Ueber die Natur des sogenannten Pflegekapitals  881Großes BildKleines BildPDF Download
      Von dem Herrn Kreisgerichts-Rath Heimlich in Mohrungen

      63. Scheele, ...: Ueber die Bedeutung des § 14 des Gesetzes über die Eisenbahnunternehmungen vom 03. November 1838 : Rechtsfall  883Großes BildKleines BildPDF Download
      mitgetheilt von dem Herrn Appellationsgerichts-Rath Scheele in Ehrenbreitstein

      64. Scheele, ...: Ein Dissident, welcher aus der katholischen Kirche ausgetreten ist und demnächst sich einer anderen im preußischen Staate aufgenommenen Kirchengesellschaft nicht wieder angeschlossen hat, ist nach gemeinem Recht in Preußen verpflichtet, Schulsteuer für die katholische Schule seines Wohnortes fortzuentrichten, falls er nicht eine gesetzliche Exemtion nachweist : Rechtsfall  887Großes BildKleines BildPDF Download
      mitgetheilt von dem Herrn Appellationsgerichts-Rath Scheele in Ehrenbreitstein

      65. Rätzell, ...: Regreßklage gegen den Richter : Ein Rechtsfall  890Großes BildKleines BildPDF Download
      mitgetheilt und besprochen von dem Herrn Kreisrichter Rätzell in Spandau

      66. Collision von Rechten aus der Beleihung mit einem Quadratfelde mit Rechten aus der Beleihung mit einem das Quadratfeld durchsetzenden Längenfelde  894Großes BildKleines BildPDF Download

      67. Die im Gesetz vom 21. Mai 1860 vorgeschriebene vierzehntägige Kündigungsfrist findet nur auf Bergarbeiter, nicht auf Steiger Anwendung  901Großes BildKleines BildPDF Download

      68. Die Beschwerde über die wegen Verabsäumung der formalen Anforderungen für die Instruction einer Muthung erfolgte Löschung derselben ist nur im Beschwerdewege zu erledigen  902Großes BildKleines BildPDF Download

      69. Rechtliche Bedeutung des Antrages auf Umwandlung eines Längenfeldes in ein Quadratfeld  903Großes BildKleines BildPDF Download

      70. Unstatthaftigkeit der Kumulation einer auf das Alter im Felde gegründeten Klage, welche gegen verschiedene Bergwerkseigenthümer rücksichtlich des von jedem derselben in Besitz genommenen Theiles des vom Kläger beanspruchten Feldes angestellt wird  907Großes BildKleines BildPDF Download

      71. Aus einem von dem Vertreter einer Gewerkschaft über die einem Grundeigenthümer für Wasserentziehung zu leistende Entschädigung abgeschlossenen Vertrage sind die Gewerken im Zweifel nicht solidarisch verhaftet  908Großes BildKleines BildPDF Download

      72. Entschädigungspflicht der Gewerkschaften dem durch den Bergbaubetrieb beschädigten Grundeigenthümer gegenüber  909Großes BildKleines BildPDF Download

      73. Ausschließung des Rechtsweges über die Statthaftigkeit der Expropriation zu bergbaulichen Zwecken  910Großes BildKleines BildPDF Download

      74. Beschränkung der Belehnung des Bergbauenden auf ein bestimmtes Mineral  911Großes BildKleines BildPDF Download

      75. Verhaftung der Mitglieder erlaubter Privatgesellschaften : (Allgem. Landrecht Th. II Tit. 6 §§ 12, 13) ; Der § 254 Tit. 14 Th. I des Landrechts bezieht sich auf den Mangel der Handlungsfähigkeit des Verpflichteten  912Großes BildKleines BildPDF Download

      76. Davidsohn, ...: Beschwerde über die Kostenfestsetzung bei Versäumung der Frist zur Erklärung über die Liquidation der Kosten  917Großes BildKleines BildPDF Download
      Von dem Herrn Kreisgerichts-Rath Davidsohn in Labiau

      77. Wenn ein Schuldner, dem die rechtsgültig an einen Dritten erfolgte Cession der Forderung bekannt ist, in Folge der von einem Gläubiger des Cedenten späterhin im Wege der Execution erwirkten Ueberweisung dieser Forderung zur eigenen Einziehung, von dem Prozeßrichter angewiesen wird, die Schuldsumme zum gerichtlichen Depositum zu zahlen, so wird er durch diese Zahlung, dem Cessionar gegenüber, von seiner Verbindlichkeit nicht befreit  919Großes BildKleines BildPDF Download

      78. Bohlmann, ...: Judikatsklage auf Grund eines den Verklagten zur Bewirkung der Löschung einer Hypothekenpost verurtheilenden Erkenntnisses  922Großes BildKleines BildPDF Download
      Mitgetheilt von dem Herrn Rechtsanwalt Dr. Bohlmann in Berlin

    Uebersicht civilrechtlicher Zeitschriften 932Großes BildKleines BildPDF Download

Seitenanfang




Startseite MPIeR Digitale Bibliothek Kontakt
© Max-Planck-Institut für Europäische Rechtsgeschichte
in Zusammenarbeit mit der Universität zu Köln, Historisch-Kulturwissenschaftliche Informationsverarbeitung