Max-Planck Institut für europäische Rechtsgeschichte / Digitale Bibliothek
Juristische Zeitschriften des 19. Jahrhunderts



 
 

Neues Archiv für preussisches Recht und Verfahren, sowie für deutsches Privatrecht. Jg. 1.1834 - Jg. 16.1854; Reg. 1/5 (1839); Reg. 6/10 (1848)

Jg. 4, 1837


                     

    [Titelblatt] IGroßes BildKleines BildPDF Download
    Inhalt des vierten Jahrgangs IIIGroßes BildKleines BildPDF Download

    I. Sommer, ...: Critischer und practischer Commentar über die Hauptbestimmungen des bäuerlichen Erbfolgegesetzes für die Provinz Westphalen vom 13. Juli 1836.  1Großes BildKleines BildPDF Download
    Von Sommer

    II. Stute, ...: Inwiefern die Schenkungs Vermuthung des §. 1042. A. L. R. Thl. I. Tit. 11. auch auf Leistungen der Ehegattin eines Bruders zu erstrecken? : Rechtsfall  64Großes BildKleines BildPDF Download
    mitgetheilt von Herrn Justiz-Commissar Stute in Soest

    III. Evelt, ...: Ist der Richter verpflichtet, die Leibzucht oder den Altentheil von Amtswegen in das Hypotheken-Buch einzutragen? : Abhandlung  67Großes BildKleines BildPDF Download
    vom Herrn Land- und Stadtgerichts-Director Evelt in Dorsten

    IV. Schlinckert, ...: Benimmt die Nichtanmeldung einer alten Hypothek im Laufe der durch den §. 22. des Publications-Patents vom 21. Juni 1825 bestimmten Frist derselben blos das Recht der dritten Classe und die bisherige Priorität, oder auch das Verfolgungsrecht der Hypothek gegen dritte Besitzer? : Rechtsfall  88Großes BildKleines BildPDF Download
    mitgetheilt von Herrn Justiz-Amtmann Schlinckert in Gesecke

    V. Schorlemer, ... von: Zur Nachschrift des Herrn Justizraths Dr. Sommer in Beziehung auf den Fünftelabzug im Herz. Westphalen  91Großes BildKleines BildPDF Download
    Vom Herrn Kammerherrn, Freiherrn von Schorlemer zu Heringhausen

    VI. Sommer, ...: Regalia und Gerechtigkeiten adlicher Güter oder sonst Gegenstände von großer Erheblichkeit, welche aber doch überhaupt in Gelde abgeschätzt werden können, sind nicht revisibel, wenn die Schätzung nicht über 500 Thlr. beträgt? : Rechtsfall  100Großes BildKleines BildPDF Download
    mitgetheilt von Sommer

    VII. Sommer, ...: 1) Beim possessorium summariissimum über den Besitz negativer Rechte bedarf es nicht des directen Beweises einer wirklichen Besitzausübung in kürzerer Zeit vor der Störung, sondern es genügt schon die Vermuthung der Fortsetzung eines älteren Besitzes 2) Ob der Besitz von negativen Rechten nur durch Erwerbung eines entgegenstehenden Untersagungsrechts, oder umgekehrt, oder auch schon durch bloße Entsetzung aufgehoben werden könne? : Abhandlung und Rechtsfall  103Großes BildKleines BildPDF Download
    von Sommer

    VIII. Sommer, ...: 1) Eine gerichtliche Verhandlung Schreibens Unerfahrener ist nichtig, wenn das Protocoll nicht das Attest enthält, daß der Assistent, welcher die Kreuzzeichen attestirt, wo nicht der ganzen Verhandlung, doch der schließlichen Vorlesung und Genehmigung derselben beigewohnt habe 2) Ob nach gemeinem deutschen Rechte dem Ehemanne der Nießbrauch der Paraphernen zustehe? : Rechtsfall  113Großes BildKleines BildPDF Download
    mitgetheilt mit Nachschrift von Sommer

    IX. Schlüter, ...: Der Grundsatz des gemeinen Rechts, daß der Anfang der auslöschenden Verjährung durch die mala fides des Verpflichteten ausgeschlossen werde, findet keine Anwendung in solchen Fällen, bei welchen die gesetzliche Verjährungsfrist vor Einführung des Allg. Landrechts noch nicht abgelaufen war : Rechtsfall  134Großes BildKleines BildPDF Download
    mitgetheilt vom Herrn Geheimen Justiz- und Ober-Landesgerichts-Rath Schlüter in Münster

    X. Sommer, ...: Ueber das standesherrliche Executionsrecht für liquide Domainengefälle : Erörterung  141Großes BildKleines BildPDF Download
    von Sommer

    XI. Schweikart, ...: ¬Die landrechtlichen Bestimmungen über die aliquoten Antheile der Erben an der Hinterlassenschaft, erläutert und ergänzt aus dem römischen Rechte : Abhandlung  149Großes BildKleines BildPDF Download
    vom Herrn Tribunalsrathe und Dr. Schweikart zu Königsberg
    Fortsetzung dazu:Großes BildKleines Bild

    [Verlagsanzeigen] IGroßes BildKleines BildPDF Download

    Uebersicht der juristischen Literatur vom Januar bis März 1837.  IIIGroßes BildKleines BildPDF Download

    [Titelblatt Heft 2] IGroßes BildKleines BildPDF Download
    Inhalt des zweiten Heftes vierten Jahrgangs IIIGroßes BildKleines BildPDF Download

    XII. Schweikart, ...: ¬Die landrechtlichen Bestimmungen über die aliquoten Antheile der Erben an der Hinterlassenschaft, erläutert und ergänzt aus dem römischen Rechte : Abhandlung ; (Fortsetzung.)  159Großes BildKleines BildPDF Download
    vom Herrn Tribunalsrathe und Professor Dr. Schweikart zu Königsberg
    Vorgänger dazu:Großes BildKleines Bild

    XIII. Sommer, ...: 1) Ob das Possessorium summariissimum auch zum Schutz affirmativer Rechte statt finde? 2) Ob im Herzogthum Westphalen durch die Verordnung vom 15. Novbr. 1807, welche alle Freiheiten zu dem Bau von Brücken und Wegen zu concurriren, aufhebt, und durch die Verordn. vom 30. Sept. 1809 die besonderen Passiv-Servituten eines bisher Befreiten für solche Zwecke aufgehoben seyen, und ob 3) durch dieses Gesetz auch der desfallsige Besitz die Schutzmäßigkeit verloren habe? : Rechtsfall  215Großes BildKleines BildPDF Download
    mitgetheilt von Sommer

    XIV. Korte, ...: Von dem Recht des Zuwachses bei der vertragsmäßigen Erbfolge  227Großes BildKleines BildPDF Download
    Vom Herrn Oberl. Gerichts-Assessor Korte in Tecklenburg

    XV. Korte, ...: Ueber Schenkungen auf den Todesfall  245Großes BildKleines BildPDF Download
    Vom Hrn. Oberl. Ger. Assessor Korte in Tecklenburg

    XVI. Sommer, ...: Wer ist ein nach 6 Uhr erscheinender neuer Bieter im Sinne des §. 10. der II. Verordnung vom 4. März 1834? : Rechtsfall  267Großes BildKleines BildPDF Download
    mitgetheilt von Sommer

    XVII. Friest, ...: Was ist unter dem Ersetzen des mündlich verabredeten Werthes zu verstehen, welches bei einem mündlichen Vertrage der zurücktretende Kontrahent leisten muß, wenn er die empfangene Sache nicht mehr in dem früheren Stande zurückgeben kann? : Abhandlung  271Großes BildKleines BildPDF Download
    vom Hrn. Justiz-Commissarius Friest in Stettin

    XVIII. N., N.: Die Nichtigkeitsbeschwerde darf nicht bei dem mit der Instruktion des Prozesses beauftragten Commissar, sondern nur bei derjenigen Behörde eingelegt werden, welche in erster Instanz erkennt : Rechtsfall  279Großes BildKleines BildPDF Download
    mitgetheilt von N. N.

    XIX. Sommer, ...: Das Verbrechen des Diebstahls nach Preußischem Rechte dargestellt von Aemil Funk Recension  282Großes BildKleines BildPDF Download
    von Sommer

    XX. Sommer, ...: Schlesisches Archiv für die praktische Rechtswissenschaft, herausgegeben von C. F. Koch. 1r Band. 1s Heft Recension  285Großes BildKleines BildPDF Download
    von Sommer

    XXI. Sommer, ...: Das Provinzial-Recht der Altmark, nach seinem Standpunkte im Jahr 1835. Von A. W. Götze Recension  299Großes BildKleines BildPDF Download
    von Sommer

    XXII. Sommer, ...: Die Verordnung über das Rechtsmittel der Revision und der Nichtigkeitsbeschwerde vom 14. Decbr. 1833. Zweites Heft. - Die Verordnungen über die Execution in Civilsachen und über den Subhastations- und Kaufgelder-Liquidations-Prozeß vom 14. März 1834. Drittes Heft. Herausgegeben von L. Crelinger Recension  301Großes BildKleines BildPDF Download
    von Sommer

    XXIII. Piners, ...: ¬Die Gütergemeinschaft unter Eheleuten nach der Nassau-Katzenellenbogenschen Landesordnung : Abhandlung  303Großes BildKleines BildPDF Download
    vom Herrn Ober-Landesgerichts-Assessor Piners in Arnsberg
    Fortsetzung dazu:Großes BildKleines Bild

    Uebersicht der juristischen Literatur vom April bis Juni 1837.  IGroßes BildKleines BildPDF Download

    [Titelblatt Heft 3] IGroßes BildKleines BildPDF Download
    Inhalt des dritten Heftes vierten Jahrgangs IIIGroßes BildKleines BildPDF Download

    XXIV. Piners, ...: ¬Die Gütergemeinschaft unter Eheleuten nach der Nassau-Katzenellenbogenschen Landes-Ordnung : Abhandlung ; (Schluß.)  327Großes BildKleines BildPDF Download
    vom Hrn. Ober-Landesgerichts-Assessor Piners in Arnsberg
    Vorgänger dazu:Großes BildKleines Bild

    XXV. Hagen, ... von der: Ueber die eventuelle Eidesdelation : Abhandlung  387Großes BildKleines BildPDF Download
    vom Herrn Ober-Landesgerichts-Assessor von der Hagen in Hamm

    XXVI. Sommer, ...: I. Findet die Bestimmung II. Feud. 45. auch auf Reichslehne Anwendung? II. Ob auf Stammlehne? III. Bedarf es einer lehnsherrlichen Genehmigung, um ein Lehn zu einem Familien-Fideikommisse gültig zu erheben? IV. Welche Wirkung hat ein Familien-Fideikommiß, wenn demselben ein Lehngut mit oder ohne lehnsherrliche Genehmigung beigefügt worden, in Beziehung auf den Lehnsherrn, auf die Anwarter, und V. auf die Gläubiger des letzten Besitzers, welcher einen Sohn als Nachfolger hinterläßt? Muß dieser die Lehnsfrüchte zur Befriedigung der Allodial-Schulden hergeben? : Zwei Rechtsfälle  435Großes BildKleines BildPDF Download
    mitgetheilt mit Nachschrift von Sommer

    XXVII. Sommer, ...: Juristische Wochenschrift für die Preuß. Staaten Mit Genehmigung Ihrer Excellenzien der Herren Justiz-Minister. Herausgegeben von Hinschius. 1837.1stes Vierteljahr Recension  464Großes BildKleines BildPDF Download
    von Sommer

    XXVIII. Sommer, ...: Juristische Wochenschrift für die Preuß. Staaten, von Demselben. 2tes Vierteljahr Recension  477Großes BildKleines BildPDF Download
    von Sommer

    Uebersicht der juristischen Literatur vom Juni bis September 1837.  IGroßes BildKleines BildPDF Download

    [Titelblatt Heft 4] IGroßes BildKleines BildPDF Download
    Inhalt des vierten Heftes vierten Jahrgangs IIIGroßes BildKleines BildPDF Download

    XXIX. Cappell, Gustav: Beitrag zur Lehre von der Tradition  491Großes BildKleines BildPDF Download
    Vom Herrn Justiz-Commissar Gustav Cappell in Hamm

    XXX. Unter welchen Umständen kann ein zwischen Lebendigen geschlossener Vertrag für einen Vitalizien- oder Alimenten-Kontrakt erachtet werden? : Rechtsfall  501Großes BildKleines BildPDF Download
    mitgetheilt von einem alten Praktiker in der Grafschaft Mark

    XXXI. Stute, ...: Haftet ein Miterbe, der, ohne ausdrücklich die Erbschaft ganz angetreten zu haben, der Rechtswohlthat des Inventars verlustig geworden, überall, und selbst mit seinem eigenen Vermögen, für das Ganze der Nachlaßschulden, oder nur pro rata nach Verhältniß seines Antheils an der Erbschaft?  519Großes BildKleines BildPDF Download
    Vom Herrn Justiz-Commissar Stute in Soest

    XXXII. Stute, ...: Ueber den Verkauf auf die Probe - angewandt auf unbestimmte Zusendung von Lotterieloosen  526Großes BildKleines BildPDF Download
    Vom Herrn Justiz-Commissarius Stute in Soest

    XXXIII. Evelt, ...: Ueber die rechtliche Vermuthung des erblichen Besitzrechtes bei den Kolonaten in der Grafschaft Recklinghausen  529Großes BildKleines BildPDF Download
    Vom Herrn Land- und Stadt-Gerichts-Direktor Evelt in Dorsten

    XXXIV. Sommer, ...: 1) Das Mühlenzwangsrecht führt die Verpflichtung herbei, das von außerhalb des Bannbezirkes in denselben als Korn hineingeschaffte Getreide, wenn es als Mehl im Bannbezirke verkauft oder verbraucht werden soll, auf der Bannmühle mahlen und molteren zu lassen, oder doch das herkömm-Mulfter davon zu entrichten 2) nicht aber ohne besonderen Gewohnheitbeweis die Verpflichtung, daß auch von dem von außen in den Bannbezirk eingebrachten dort zu verbackenden Mehl die Mahlabgabe entrichtet werde, 3) noch auch, das von außerhalb in den Bannbezirk eingeführte Getreide, wenn das davon zu gewinnende Mehl nicht im Bannbezirke verkauft oder verbraucht werden soll, nur auf der Bannmühle mahlen lassen zu dürfen? : Rechtsfall  543Großes BildKleines BildPDF Download
    mitgetheilt von Sommer

    XXXV. Sommer, ...: Ob die unter der Herrschaft des gemeinen Rechts begründete Verletzungsklage des Verkäufers nach Einführung des Allg. Landrechts den kurzen Fristen der landrechtlichen Verjährung unterliege? : Rechtsfall  549Großes BildKleines BildPDF Download
    mitgetheilt von Sommer

    XXXVI. Friest, ...: Ueber den Erwerb der Rechte des Gläubigers durch einen von mehreren Korrealverpflichteten : Abhandlung  551Großes BildKleines BildPDF Download
    vom Herrn Justiz-Commissarius Friest in Stettin

    XXXVII. Sommer, ...: Die zehnjährige Verjährung auf Grund eines ungültigen mündlichen Vertrags findet nicht statt : Rechtsfall  558Großes BildKleines BildPDF Download
    mitgetheilt von Sommer

    XXXVIII. Seibertz, J. S.: ¬Die Statutarrechte des Herzogthums Westfalen. III. Amt Werl.  573Großes BildKleines BildPDF Download
    Vom Herrn Land- und Stadt-Gerichtsrath J. S. Seibertz in Arnsberg

    XXXIX. Sommer, ...: Zeitschrift für Landwirthschaftsrecht. Im Verein mit mehrern Gelehrten herausgegeben von J. Scholz III. Ersten Bandes erstes Heft Recension  589Großes BildKleines BildPDF Download
    von Sommer

    XL. Viebahn, ... v.: Ueber die Auslegung des Wortes "unmittelbar" in den §. 138. A. L. R. I. 8. festgesetzten Beschränkungen bei Anlegung neuer Fenster : Rechtsfall  593Großes BildKleines BildPDF Download
    mitgetheilt vom Herrn Justiz-Commissarius v. Viebahn in Siegen

    XLI. Sommer, ...: I. Bedeutet der Ausdruck "zu der in der Vorladung für die Parthei besonders zu bestimmenden Stunde" im §. 21. der Verordnung vom 1. Juni 1833 den Anfang oder Lauf der Stunde? II. Begründet eine Verletzung dieses §s eine Nichtigkeitsbeschwerde? : Rechtsfall  597Großes BildKleines BildPDF Download
    mitgetheilt von Sommer

    XLII. Sommer, ...: Ueber Anmeldung und soforte Substanziirung von Nichtigkeitsbeschwerden : Ministerial-Rescript  599Großes BildKleines BildPDF Download
    mitgetheilt von Sommer

    XLIII. Sommer, ...: Ueber die Subhastation gutsherrlicher Renten : Rechtsfall  601Großes BildKleines BildPDF Download
    mitgetheilt von Sommer

    XLIV. Sommer, ...: Ueber die Rechtsmittel in Possessorien-Sachen; de lege lata et de lege ferenda  605Großes BildKleines BildPDF Download
    Von Sommer

    XLV. Sommer, ...: Bei der prorogirten allgemeinen Gütergemeinschaft findet bis zur Eingehung der zweiten Ehe keine vormundschaftliche Einwirkung über das Vermögen, auch nicht die Errichtung eines Inventars, statt : Rechtsfall  610Großes BildKleines BildPDF Download
    mitgetheilt von Sommer

    XLVI. Sommer, ...: ¬Eine außerordentliche Bestrafung des Meineides oder eine vorläufige Freisprechung vom Verbrechen des Meindes setzt den geführten vollen Beweis, daß der Eid ein falscher war, voraus : Ein Versuch  616Großes BildKleines BildPDF Download
    von Sommer

    XLVII. Sommer, ...: Handbuch des Preuß. Criminalrechts von J. D. H. Temme Recension  620Großes BildKleines BildPDF Download
    von Sommer

    XLVIII. Sommer, ...: 1) Ob in Ehegelöbniß-Sachen auch dann gegen zwei gleichförmige Erkenntnisse die Revision statt finde, wenn nur Vermögens-Ansprüche Gegenstand der Beschwerde sind? 2) Ob, wo die drei ersten Titel des II. Theils des A. L. R. suspendirt sind, in Ermangelung von Landesgesetzen mündliche Eheversprechen gültig, und eben so 3) Mündliche Einwilligungen des Vaters in die Ehe gültig sind? 4) Ob in Verschweigung eines noch bestehenden früheren Verlöbnisses bei Eingehung des neuen Verlöbnisses den anderen Theil zum Rücktritt berechtige? : Rechtsfall  623Großes BildKleines BildPDF Download
    mitgetheilt von Sommer

    XLIX. Sommer, ...: Sammlung der Gesetze und Verordnungen, welche in den vormaligen (1) Wied-Neuwiedschen, (2) Wied-Runkel'schen (3) Sayn-Altenkirchen'schen, (4) Sayn-Hachenburg'schen, (5) Solms-Braunfelsschen, (6) Solms-Hohensolms-resp. Lich'schen, (7) Nassau-Usingen'schen, (8) Nassau-Weilburg'schen, (9) herzoglich Nassauischen und (10) Wezlar'schen (resp. fürstl. Primatischen, großherzogl. Frankfurt'schen etc.) - nunmehr königl. preuß. - Landesgebieten, über Gegenstände der Landeshoheit, Verfassung, Verwaltung und Rechtspflege ergangen sind, vom Eintrittspunkt ihrer Wirkungskraft, bis zu jenem der königl. preuß. Gesetzgebung in den Jahren 1815 und 1816. Im Auftrage des königl. preuß. hohen Staats-Ministeriums zusammengetragen und herausgegeben von J. J. Scotti, königl. preuß. Reg. Sekr. Fünf Theile Recension  637Großes BildKleines BildPDF Download
    von Sommer

    L. Sommer, ...: Die partikuläre Gütergemeinschaft nach Solmser Rechten vom Stadtger. Direktor Dr. Wigand zu Wezlar Recension  641Großes BildKleines BildPDF Download
    von Sommer

    LI. Sommer, ...: Ergänzungen der Verordnungen über den Mandatssummarischen- u. Bagatell-Prozeß v. 1. Juni 1833, der dazu gehörigen Instruktion v. 24. Juli 1833 u. Geb. Taxe v. 9. Oct. ej. a.; über das Rechtsmittel der Revision u. Nichtigkeitsbeschwerde vom 14. Dec. 1833; über die Execution in Civilsachen vom 4. März 1834 in Verbindung mit dem 24. Titel der A. G. O. (Thl. I.); über den Subhastations- u. Kaufgelderliquidationsprozeß vom 4. März 1833, enth. eine vollständige Zusammenstellung aller hierauf Bezug habenden bis zum Jahr 1836 (ausschließlich) ergangenen abändernden, etc. Gesetze u. Minist. Rescr. nebst einem chronol. Verzeichnisse der Letzteren u. Register, herausgeg. von Fr. Ulrici, k. p. Oberl. Ger. Rathe. 1r Theil Recension  643Großes BildKleines BildPDF Download
    von Sommer

    Uebersicht der juristischen Literatur vom October und November 1837.  645Großes BildKleines BildPDF Download

Seitenanfang




Startseite MPIeR Digitale Bibliothek Kontakt
© Max-Planck-Institut für Europäische Rechtsgeschichte
in Zusammenarbeit mit der Universität zu Köln, Historisch-Kulturwissenschaftliche Informationsverarbeitung