Max-Planck Institut für europäische Rechtsgeschichte / Digitale Bibliothek
Juristische Zeitschriften des 19. Jahrhunderts



 
 

Neues Archiv für preussisches Recht und Verfahren, sowie für deutsches Privatrecht. Jg. 1.1834 - Jg. 16.1854; Reg. 1/5 (1839); Reg. 6/10 (1848)

Jg. 7, 1841


                     

    [Titelblatt] IGroßes BildKleines BildPDF Download
    Inhalt des siebenten Jahrgangs IIIGroßes BildKleines BildPDF Download
    [Titelblatt Heft I] IGroßes BildKleines BildPDF Download
    Inhalt des ersten Heftes siebenten Jahrgangs IIIGroßes BildKleines BildPDF Download

    I. Hagen, ... von der: Ueber die rechtlichen Wirkungen der Tradition, welche auf Grund eines, über Eigenthum an Sachen überhaupt, und insbesondere an Immobilien geschlossenen, lästigen, gesetzlich schriftlich zu errichtenden, aber nur mündlich errichteten Vertrages erfolgt ist : Abhandlung  1Großes BildKleines BildPDF Download
    vom Herrn Ober-Landesgerichts-Assessor von der Hagen zu Hamm

    II. Boele, ...: Ueber den Begriff der litis denunciatio nach der Allgem. Gerichts-Ordnung Thl. I. Tit. 17. §. 1-34.  99Großes BildKleines BildPDF Download
    Von Boele

    III. Boele, ...: Ueber die Wirkung des Heimfallsrechts in Beziehung auf die ehelige Gütergemeinschaft : Entscheidung des Geh. Ober-Tribunals  120Großes BildKleines BildPDF Download
    mitgetheilt von Boele

    IV. Rosenkranz, ...: Ueber die Nichtigkeit eines ohne Entscheidungsgründe abgefaßten Adjudikations-Erkenntnisses : Rechtsfall  127Großes BildKleines BildPDF Download
    mitgetheilt vom Hrn. Justiz-Commissar Rosenkranz in Paderborn

    V. Köchling, Theodor: Jus deliberandi und abstinendi des Erben nach der Nassauischen Landes-Ordnung : Begriff und Beweis der immixtio und pro herede gestio ; Rechtsfall  133Großes BildKleines BildPDF Download
    mitgetheilt vom Herrn Land- und Stadtgerichts-Assessor Theodor Köchling zu Siegen

    VI. Sommer, ...: ¬Der Kompetenz-Konflikt findet in Preußen auch nach entschiedener Sache statt, so daß rechtskräftige Erkenntnisse durch eine Vereinigung zwischen dem Minister der Justiz und dem der betreffenden Verwaltung gebrochen werden können : Ansichten - Rechtsfälle - Ministerial-Rescripte - Kabinets-Ordre  147Großes BildKleines BildPDF Download
    mitgetheilt von Sommer

    Anzeige für Juristen IGroßes BildKleines BildPDF Download
    [Titelblatt Heft 2] IGroßes BildKleines BildPDF Download
    Inhalt des zweiten Heftes siebenten Jahrgangs IIIGroßes BildKleines BildPDF Download

    VII. Sommer, ...: Ueber die Entschädigungs-Ansprüche eines Preußischen Verlegers einer zensirten, aber nachher unterdrückten Druckschrift : Erörterung  169Großes BildKleines BildPDF Download
    von Sommer

    VIII. Boele, ...: 1) Was ist unter dem Ersetzen des mündlich verabredeten Werths zu verstehen, welches bei einem mündlichen Vertrage der zurücktretende Contrahent leisten muß, wenn er die empfangene Sache nicht mehr in dem früheren Stande zurückgeben kann? 2) Bezieht sich der §. 158. nur auf §. 157. oder auch auf §§. 159. und 160. A. L. Theil I. Tit. 5?  177Großes BildKleines BildPDF Download
    Von Boele

    IX. Sommer, ...: Der §. 808. A. L. R. I. 11., wonach bei Darlehnen, die gegen gerichtliche Eintragung auf Grundstücke gemacht worden, auch Juden und Kaufleute an den Zinssatz von 5 Procent gebunden, setzt zu seiner Anwendung 1) das Daseyn gehörig eingerichteter Hypothekenbücher und 2) daß eine Eintragung wirklich erfolgt sey, voraus : Rechtsfall  190Großes BildKleines BildPDF Download
    mitgetheilt von Sommer

    X. Boele, ...: Ueber das Verhältniß des §. 488. des A. L. R. Thl. I. Tit. 16. zu dem §. 77. der A. G. O. Thl. I. Tit. 51. als Beitrag zum Verständniß des erbschaftlichen Liquidations-Prozesses  195Großes BildKleines BildPDF Download
    Von Boele

    XI. Sommer, ...: Entscheidungen des Königl. Geh. Ober-Tribunals, herausgegeben im amtlichen Auftrage von Dr. A. H. Simon und H. L. v. Strampff. 4ter Band Recension  200Großes BildKleines BildPDF Download
    von Sommer
    Fortsetzung dazu:Großes BildKleines Bild

    XII. Seibertz, ...: Ueber das Verhältniß zwischen Leibeigenschaft und Altarhörigkeit im Herzogthum Westfalen  209Großes BildKleines BildPDF Download
    Vom Herrn Land- und Stadtgerichts-Rath Seibertz zu Arnsberg

    XIII. N., ...: Bemerkungen betreffend einige, bei Anberaumung und Abhaltung des Kaufgelderbelegungs-Termines eintretende Zweifel und Uebelstände, insbesondere bei Subhastationen von Grundstücken, deren Besitztitel noch nicht berichtigt ist  245Großes BildKleines BildPDF Download
    Mitgetheilt von N.

    XIV. N., ...: Ist das im Herzogthum Westphalen bestandene, durch die Verordnung vom 5. Novbr. 1809 aufgehobene, Reconsolitationsrecht auch dann für aufgehoben zu achten, wenn es in einem Vertrage ausdrücklich vorbehalten war? : Rechtsfall  251Großes BildKleines BildPDF Download
    Mitgetheilt von N.

    XV. N., ...: I. Findet das Großherzoglich Hessische Gesetz die Verpachtung der Communal-Jagden betreffend, vom 23. Nov. 1806 auch auf andere als Communal-Jagden, auf die freie Pürsch nämlich, Anwendung? II. Kann ein Amtsvorstand verklagt werden? : Rechtsfall  257Großes BildKleines BildPDF Download
    mitgetheilt von N.

    XVI. Sommer, ...: Die gegen Erkenntnisse in Possessorien-Sachen statt findende Nullitäts-klage - wenn sie überhaupt statt findet - ist auf eine Instanz beschränkt : Rechtsfall  269Großes BildKleines BildPDF Download
    mitgetheilt von Sommer

    XVII. Sommer, ...: Der Wald-Eigenthümer, auf dessen Boden ein Anderer die Jagd hat, darf ein Gewehr mitnehmen, oder seinen Förster mit einer Schießwaffe bewaffnen : Entscheidung des Geh. Ober-Tribunals  273Großes BildKleines BildPDF Download
    mitgetheilt von Sommer

    XVIII. Sommer, ...: Findet die Besitzstörungsklage statt, wenn die vom Grundbesitzer vorgenommene Handlung die Ausübung der Servitut augenblicklich zwar nicht hindert, solche aber erschwert? : Rechtsfall  281Großes BildKleines BildPDF Download
    mitgetheilt von Sommer

    XIX. Kann in dem Falle, wenn die Unzulänglichkeit einer Erbschaft aus dem Inventario klar ist, nur ein eigentlicher Erbschaftsgläubiger oder auch ein Legatar die Concurs-Eröffnung verlangen, wenn sich der Erbe der Rechtswohlthat des Inventars nicht begeben will? : Ein Rechtsfall  293Großes BildKleines BildPDF Download

    XX. Sommer, ...: ¬Die Garantien des Volks im Rechte  301Großes BildKleines BildPDF Download
    Von Sommer

    XXI. Sommer, ...: Das gerichtliche Verfahren in Nachlaß-Angelegenheiten und die Rechtsverhältnisse des erbschaftlichen Miteigenthums, systematisch nach Preußischen Gesetzen mit Beachtung der neuen Verordnungen zusammengestellt von F. M. T. Clemens Recension  307Großes BildKleines BildPDF Download
    von Sommer

    XXII. Sommer, ...: Ob den Juden im Herzogthum Westphalen der Kleinhandel mit Branntwein erlaubt sey? : Rechtsfall  309Großes BildKleines BildPDF Download
    mitgetheilt von Sommer

    XXIII. Sommer, ...: Nach dem Erzstiftcölnischen Rechte verlieren die natürlichen Eltern, durch Unterlassung der Inventar-Errichtung binnen 3 Monaten die Leibzucht nicht : Rechtsfall  316Großes BildKleines BildPDF Download
    mitgetheilt von Sommer

    XXIV. Sommer, ...: Der Bürge für eine erst nach der Aufkündigung zahlbare Schuld kann, wenn er die Bürgschaft ohne Zeitbestimmung und ohne Vergeltung geleistet hat, dem Schuldner die Bürgschaft nach Ablauf eines Jahres kündigen : Rechtsfall  324Großes BildKleines BildPDF Download
    mitgetheilt von Sommer

    XXV. Sommer, ...: I. Zur gemeinrechtlichen divisio parentum inter liberos genügt nicht die Unterkreuzung des Dividenten II. Die Bestimmung, daß über Erbschaften aus letztwilligen Verordnungen vor Publikation derselben kein Vergleich statt finde, ist nicht auf vor dem Tode des Erblassers unter den gesetzlichen Miterben über die künftige Erbfolge geschlossene Verträge anwendbar III. Bei Guts-Ueberträgen im Herzogthum Westphalen an Tochter und Schwiegersohn (vor der Verordnung vom 5. Nov. 1809) wird erstere als die Guts-Erwerberin angesehen : Rechtsfall  329Großes BildKleines BildPDF Download
    mitgetheilt von Sommer

    XXVI. Sommer, ...: Die Lehre von der Tödtung, nach Preußischem Rechte Von J. D. H. Temme Recension  337Großes BildKleines BildPDF Download
    von Sommer

    [Titelblatt Heft 3] IGroßes BildKleines BildPDF Download
    Inhalt des dritten Heftes siebenten Jahrgangs IIIGroßes BildKleines BildPDF Download

    XXVII. Hagen, ... von der: ¬Die eventuelle Eidesdelation : Eine Replik  339Großes BildKleines BildPDF Download
    Vom Herrn Ober-Landesgerichts-Assessor von der Hagen zu Bromberg

    XXVIII. I. Bedürfen die vor Einführung des A. L. R. im Departement des Ober-Landesgerichts Arnsberg entstandenen Hypothekenrechte zur Erhaltung der dritten Klasse nur der Anmeldung innerhalb der Präclusivfrist, und nicht der Recognition? II. Wird im Departement des Ober-Landesgerichts Arnsberg das, durch eine, vor Einführung des A. L. R. errichtete General-Hypothek erworbene Hypothekenrecht, nach §. 22. des Publications-Patents vom 21. Juni 1825 durch bloße Anmeldung der General-Hypothek innerhalb der Präclusivfrist, ohne Specialisirung der derselben unterworfenen Grundstücke conservirt? : Rechtsfall  405Großes BildKleines BildPDF Download
    mitgetheilt von einem praktischen Juristen

    XXIX. Waldeck, ...: Beiträge zur Beantwortung der Frage: Ob über den Tenor oder die Gründe eines Urtheils abzustimmen?  427Großes BildKleines BildPDF Download
    Vom Herrn Ober-Landesgerichtsrath Dr. Waldeck in Hamm

    XXX. Carpe, ...: Die im Bagatell-Prozesse ergangenen Erkenntnisse, wodurch ein zugeschobener Eid wegen Ausbleibens der Parthei in dem zur Eidesleistung bestimmten Termine für abgeleistet erachtet worden ist, sind unumstößlich, lassen weder Rekurs noch Restitution zu : Rechtsfall  472Großes BildKleines BildPDF Download
    mitgetheilt vom Herrn Justiz-Commissar Carpe in Brilon

    XXXI. Sommer, ...: Kann nach Einführung des A. L. R. noch die Restitution gegen ein unter der Herrschaft des gemeinen Rechts abgeschlossenes verletzendes Geschäft nachgesucht werden? : Abhandlung  479Großes BildKleines BildPDF Download
    von Sommer

    XXXII. Korte, ...: Von der Collision der Gesetze bei der Verjährung  497Großes BildKleines BildPDF Download
    Vom Herrn Ober-Landesgerichts-Assessor Korte in Schwelm
    Fortsetzung dazu:Großes BildKleines Bild

    XXXIII. Sommer, ...: Der mündliche öffentliche Anklageprozeß und der geheime schriftliche Untersuchungsprozeß in Deutschland. Historisch und kritisch von F. G. Leue Recension  507Großes BildKleines BildPDF Download
    von Sommer

    [Titelblatt Heft 4] IGroßes BildKleines BildPDF Download
    Inhalt des vierten Heftes siebenten Jahrgangs IIIGroßes BildKleines BildPDF Download

    XXXIV. Sommer, ...: Inwiefern die durch Verjährung gestattete Ueberschreitung der durch Gesetze, Verträge oder rechtskräftige Erkenntnisse klar bestimmten Grenzen eines Rechts des guten Glaubens bedürfe, und welche Verjährungsfristen hier dem Singular-Nachfolger laufen  511Großes BildKleines BildPDF Download
    Von Sommer

    XXXV. Köchling, ...: Ueber die Gültigkeit eines von dem Richter ohne Zuziehung eines Protokollführers aufgenommenen Testaments nach gemeinem und nach früheren Oranien-Nassauischen Rechte : Erkenntnisse  523Großes BildKleines BildPDF Download
    mitgetheilt vom Herrn Land- und Stadtgerichts-Rathe Köchling zu Siegen

    XXXVI. Arndts, ...: Beiträge zur Lehre von der schriftlichen Vertragsform mit besonderem Bezug auf die Abhandlungen des Herrn Ober-Landesgerichts-Assessor Dr. von der Hagen in der Juristischen Wochenschrift, Jahrgang V. S. 53, und 77., und im Neuen Archiv, Jahrgang VII. Seite 1.  553Großes BildKleines BildPDF Download
    Vom Herrn Ober-Landesgerichts-Assessor Arndts zu Paderborn

    XXXVII. Korte, ...: Von der Collision der Gesetze bei der Verjährung. : (Schluß.)  645Großes BildKleines BildPDF Download
    Vom Herrn Ober-Landesgerichts-Assessor Korte in Schwelm
    Vorgänger dazu:Großes BildKleines Bild

    XXXVIII. Sommer, ...: Die Besitzstörungs-Klage verjährt nicht schon in 6 Monaten, sondern erst in 30 Jahren : Rechtsfall  657Großes BildKleines BildPDF Download
    mitgetheilt von Sommer

    XXXIX. Sommer, ...: Ein mit Bewirkung einer Auction Beauftragter kann keine versprochenen Unraths-Gelder, sondern nicht mehr an Gebühren, als taxmäßig sind, ungeachtet eines höheren Versprechens, fordern : Rechtsfall  663Großes BildKleines BildPDF Download
    mitgetheilt von Sommer

    XL. Sommer, ...: Das Schäfereirecht nach gemeinem Rechte und mit besonderer Rücksicht auf die Gesetze mehrerer deutschen Staaten für Juristen und Landwirthe bearbeitet von J. Scholz dem Dritten Recension  667Großes BildKleines BildPDF Download
    von Sommer

    Berichtigungen 671Großes BildKleines BildPDF Download

Seitenanfang




Startseite MPIeR Digitale Bibliothek Kontakt
© Max-Planck-Institut für Europäische Rechtsgeschichte
in Zusammenarbeit mit der Universität zu Köln, Historisch-Kulturwissenschaftliche Informationsverarbeitung