Max-Planck Institut für europäische Rechtsgeschichte / Digitale Bibliothek
Juristische Zeitschriften des 19. Jahrhunderts



 
 

Neues Archiv für preussisches Recht und Verfahren, sowie für deutsches Privatrecht. Jg. 1.1834 - Jg. 16.1854; Reg. 1/5 (1839); Reg. 6/10 (1848)

Jg. 8, 1843


                     

    [Titelblatt] IGroßes BildKleines BildPDF Download
    Inhalt IIIGroßes BildKleines BildPDF Download
    [Titelblatt Heft 1] IGroßes BildKleines BildPDF Download
    Inhalt des ersten Heftes achten Jahrgangs IIIGroßes BildKleines BildPDF Download

    I. Boele, ...: Ueber resp. Nullität, insbesondere das sogenannte Negotium claudicans  1Großes BildKleines BildPDF Download
    Von Boele

    II. Pape, ...: 1) Kann von einem Miteigenthümer eines zur Subhastation gestellten Gutes, um zum Mitbieten zugelassen zu werden, Kaution, gleichwie von jedem andern Mitbieter gefordert werden, oder ist derselbe einem eingetragenen Gläubiger gleich zu achten, nach §. 11. des Gesetzes vom 4. März 1834 über den Subhastations- und Kaufgelder-Liquidations-Prozeß? 2) Ein Subhastations-Interessent kann aus einem, aus dieser seiner mitconcurrirenden Eigenschaft hergenommenen Grunde das ihm den Zuschlag ertheilende Adjudications-Erkenntniß nicht als nichtig anfechten : Rechtsfall  17Großes BildKleines BildPDF Download
    mitgetheilt vom Herrn Ob.-Ldger.-Assessor Pape zu Dortmund

    III. Sommer, ...: Entscheidungen des Königl. Geheimen Ober-Tribunals, herausgegeben im amtlichen Auftrage vom Dr. August Heinr. Simon und Heinr. Leopold v. Strampff. 4r Band Recension : (Schluß.)  27Großes BildKleines BildPDF Download
    von Sommer
    Vorgänger dazu:Großes BildKleines Bild

    IV. Köchling, ...: Beitrag zu der Lehre von der Form lästiger Verträge über das Eigenthum an Immobilien  41Großes BildKleines BildPDF Download
    Vom Herrn Land- und Stadtgerichts-Rathe Köchling zu Siegen

    V. Evelt, ...: Ueber die Verpflichtung des Vaters zur Zahlung der vom Sohne gemachten Schulden : Rechtsfall  68Großes BildKleines BildPDF Download
    Mitgetheilt vom Herrn Land- und Stadtgerichts-Director Evelt in Dorsten

    VI. Sommer, ...: Ob, wenn eine im Hypothekenbuche eingetragene Pertinenz verkauft und überliefert wird, ohne im Hypothekenbuche abgeschrieben zu werden, der spätere Käufer der Hauptsache mit Pertinenz durch die auf seinen Namen erfolgte Besitztitel-Berichtigung Eigenthümer jener Pertinenz werde? : Rechtsfall  74Großes BildKleines BildPDF Download
    Mitgetheilt von Sommer

    VII. Ulrich, Wilh.: I. Ist die Frage, ob unter Eheleuten Gütergemeinschaft besteht, nach den Statuten des jedesmaligen Wohnorts des Ehemannes zu entscheiden, oder nur nach den Statuten des ersten Wohnortes nach der Heirath? II. Besteht in der Stadt Arnsberg unter Eheleuten Gütergemeinschaft, oder nur ein gegenseitiges Erbrecht? III. Ist nach dem Arnsberger Statut der überlebende Ehegatte verpflichtet, mit seinen Kindern zu schichten, oder kann er die Theilung ablehnen, und das von ihm herrührende Vermögen für sich behalten? : Rechtsfall  83Großes BildKleines BildPDF Download
    Mitgetheilt vom Ober-Landesgerichts-Referendar Wilh. Ulrich zu Arnsberg

    VIII. Sommer, ...: Zur neuen Revision der Gesetzgebung  110Großes BildKleines BildPDF Download
    Von Sommer

    IX. Köchling, ...: Sind zu Klagen wegen untheilbarer Rechte, insbesondere zu der actio confessoria und negatoria nur sämmtliche oder auch einzelne Theilnehmer befugt? : Erkenntnisse  124Großes BildKleines BildPDF Download
    mitgetheilt vom Herrn Land- und Stadtgerichts-Rathe Köchling zu Siegen

    X. Boele, ...: Entscheidung des geh. Ober-Tribunals, daß 1) die §, 602-605. A. L. R. I. 11. verordnete gerichtliche Regulirung des Altentheils sich nur auf durch Vertrag begründete Altentheilsrechte beziehe; 2) daß die unterlassene gerichtliche Regulirung des Altentheils für den abgehenden Besitzer nicht die Befugniß begründen könne, den sonst mit den gesetzlichen Erfordernissen versehenen Vertrag als ungültig anzufechten?  145Großes BildKleines BildPDF Download
    Mitgetheilt mit Nachwort von Boele

    XI. Pape, ...: Steht den Kindern, welche die Gütergemeinschaft nach Dortmunder Recht mit dem überlebenden Ehegatten fortsetzen, ein wirkliches Miteigenthum oder nur eine certa spes succedendi zu? : Rechtsfall  158Großes BildKleines BildPDF Download
    Mitgetheilt vom Herrn Ober-Landesgerichts-Assessor Pape zu Dortmund

    XII. Sommer, ...: Vom Wasserleitungsrecht. Abhandlung des D. G. Romaguosi Recension  165Großes BildKleines BildPDF Download
    von Sommer

    XIII. Sommer, ...: Deutsches Güterrecht der Ehegatten, in besonderer Anwendung auf den Königl. Preußischen ostrheinischen Bezirk etc. Recension  168Großes BildKleines BildPDF Download
    von Sommer

    XIV. Sommer, ...: Handbuch des Preuß. Criminal-Prozeß-Verfahrens. Ein systematischer Versuch vom Ober-Ldger.-Assessor Alker. 1r und 2r Theil Recension  171Großes BildKleines BildPDF Download
    von Sommer

    [Titelblatt Heft 2] IGroßes BildKleines BildPDF Download
    Inhalt des zweiten Heftes achten Jahrgangs IIIGroßes BildKleines BildPDF Download

    XV. Sommer, ...: I. Ueber Gegenstände der fortgesetzten allgemeinen Gütergemeinschaft können Geschenke zwischen dem überlebenden Gatten und den Kindern rechtlich nicht Statt finden II. Es ist eine Nichtigkeit, wenn die Partheien über die die Entscheidung allein motivirende Thatsache nicht gehört worden, wenn sich solche aus Akten ergiebt, auf welche die Parthei sich zu einem andern berufen hatte : Rechtsfall  173Großes BildKleines BildPDF Download
    mitgetheilt von Sommer

    XVI. Köchling, ...: Ueber die Alimentations-Verbindlichkeit, insbesondere die Correal-Verpflichtung mehrerer Descendenten : Erkenntnisse  181Großes BildKleines BildPDF Download
    mitgetheilt vom Herrn Land- und Stadtgerichts-Rathe Köchling zu Siegen

    XVII. Sommer, ...: Der Preußische Subhastations- und Kaufgelder-Liquidations-Prozeß. Von F. J. Hafemann Recension  221Großes BildKleines BildPDF Download
    von Sommer

    XVIII. Sommer, ...: Plato's Unterredungen über die Gesetze. Aus dem Griechischen übersetzt von J. G. Schultheß Recension  223Großes BildKleines BildPDF Download
    von Sommer

    XIX. Sommer, ...: Entwickelung des internationalen Privatrechts, von Dr. Wilhelm Schäffner zu Frankfurt am Main Recension  225Großes BildKleines BildPDF Download
    von Sommer

    XX. Sommer, ...: Ueber das bäuerliche Erbfolgegesetz für die Provinz Westphalen, von Dr. B. F. Waldeck Recension  229Großes BildKleines BildPDF Download
    von Sommer

    XXI. Sommer, ...: 1) Läuft gemeinrechtlich die Verjährung von Kapitalien vom Tage, wo zuletzt Zinsen bezahlt, oder vom Tage ab, wo zuerst wieder Zinsen fällig geworden? 2) Kann der §. 569. Allg. L. R. I. 11. gestattete Gegenbeweis der Unredlichkeit bei der Verjährung durch Nichtgebrauch auch durch Nachweise eines beim Verjährenden bestandenen Rechtsirrthums geführt werden? 3) Muß die Eideszuschiebung über diesen Gegenbeweis nothwendig auf einzelne bestimmte Thatsachen, oder kann sie auf die allgemeine Thatsache des eigenen Bewußtseyns der Unredlichkeit, als eine im Gemüth vorgehende, innere, Thatsache, gerichtet werden? : Rechtsfall  241Großes BildKleines BildPDF Download
    mitgetheilt von Sommer

    XXII. Danner, ...: I. Ueber das Eigenthum und über die Benutzung der Quellen II. Kann derjenige, welchem eine bestimmte Art Benutzung einer von ihm als Eigenthum in Anspruch genommenen Quelle auf den Antrag eines Dritten von der Polizei-Behörde untersagt wird, gegen diesen Dritten auf Anerkennung seines Eigenthums an der Quelle im Wege Rechtens mit Erfolg Klage erheben? : Rechtsfall  282Großes BildKleines BildPDF Download
    mitgetheilt vom Hrn. Justizrath Danner in Mühlhausen

    XXIII. Sommer, ...: Einiges über das Advokaten- und Notarienwesen in Preußen  305Großes BildKleines BildPDF Download
    Von Sommer

    XXIV. Sommer, ...: Die Gerichtsverfassung und der Civilprozeß. Von J. Evelt Recension  331Großes BildKleines BildPDF Download
    Von Sommer

    XXV. Sommer, ...: Die Bestimmung, daß, wenn zwei oder mehrere zu einer und eben derselben Sache von dem Besitzer derselben ein persönliches Recht erlangt hatten, derjenige, welcher den Besitz erlangt, falls er überführt werden könne, daß ihm das zu derselben Sache erlangte persönliche Recht des andern zur Zeit der Besitzergreifung schon bekannt gewesen, seines durch die Uebergabe entstandenen dinglichen Rechts gegen denselben sich nicht bedienen könne - findet nur Anwendung, wenn gleichartige Rechte kollidiren : Rechtsfall  334Großes BildKleines BildPDF Download
    mitgetheilt von Sommer

    Anzeige IGroßes BildKleines BildPDF Download
    [Titelblatt Heft 3] IGroßes BildKleines BildPDF Download
    Bemerkung IIGroßes BildKleines BildPDF Download
    Inhalt des dritten Heftes achten Jahrgangs IIIGroßes BildKleines BildPDF Download

    XXVI. Köchling, ...: Zur Auslegung des §. 579. Titel 9. Theil I. Allg. L. R.  343Großes BildKleines BildPDF Download
    Mitgetheilt vom Herrn Land- und Stadtgerichts-Rathe Köchling zu Siegen

    XXVII. Pape, ...: 1) Die Vorschrift des A. L. R. Thl. I. Tit. 11. §. 603 findet nur auf Rustikalstellen Anwendung, welche noch in einem gutsherrlichen bäuerlichen Nexus stehen, und nur zum Besten des die Stelle übernehmenden Contrahenten 2) Ein Vertrag, wodurch sich Jemand der Disposition über ein zu erwerbendes Vermögen begiebt, ist nicht als Erbvertrag anzusehen : Rechtsfall  375Großes BildKleines BildPDF Download
    mitgetheilt vom Herrn Ober-Landesgerichts-Assessor Pape zu Dortmund

    XXVIII. Reinhard, ...: Ueber die Erledigung von Gesetz-Kollissionen nach den Vorschriften des Allg. L. R.  385Großes BildKleines BildPDF Download
    Mitgetheilt vom Herrn Referendar Reinhard in Hamm

    XXIX. Schepers, ...: Ueber die Successionsrechte an vormals eigenhörigen Kolonaten im Fürstenthume Paderborn  398Großes BildKleines BildPDF Download
    Mitgetheilt vom Herrn Justiz-Senats-Director, Ober-Landesgerichts-Rath Schepers

    XXX. Sommer, ...: Das Anerbenrecht ist seit Aufhebung der Dispositions-Beschränkungen des Kolons durch die von 1808 ab anfangenden fremden und inländischen Gesetzgebungen ein bloßes Hoffnungsrecht geworden, so daß auch das vor Erlassung jener Gesetze schon erworbene Anerbenrecht durch willkührliche Verfügungen des überlebenden Gatten des Kolons vereitelt werden kann, da nämlich, wo nicht der überlebende Ehegatte des wirklichen Kolons bloße Nießbrauchsrechte hatte : Rechtsfall  434Großes BildKleines BildPDF Download
    mitgetheilt von Sommer

    XXXI. Piners, ...: Meditationen über verschiedene Rechts-Materien : I. Besitzerwerbung der Servituten durch Pächter. II. Der Erwerb des Besitzes für Korporationen. III. Wie kann eine Uebergabe von Früchten, welche noch auf dem Halme stehen, von ungefällten Bäumen im Walde bewirkt werden? IV. Causa debendi: Schuldbekenntnisse über Verbindlichkeiten, die aus zweiseitigen Rechtsgeschäften entspringen. V. Kann ein Kläger, welcher dem Prozesse entsagt und dieselbe Klage von Neuem wieder erhebt, alles in dem Prozesse Versäumte wieder gut machen, und beziehen sich die Rechte, welche der Verklagte in dem ersten Prozesse erlangt, nur auf jenen ersten Prozeß, so, daß sie mit der Entsagung erlöschen  447Großes BildKleines BildPDF Download
    Mitgetheilt von Piners

    XXXII. Pape, ...: Die Bestimmung des A. L. R. §. 79. Tit. 23. Theil I. findet keine Anwendung auf Wegegerechtigkeiten, welche durch Verjährung erworben sind : Rechtsfall  481Großes BildKleines BildPDF Download
    mitgetheilt vom Herrn Ober-Landesgerichts-Assessor Pape zu Dortmund

    XXXIII. Sommer, ...: Preußens gerichtliches Verfahren in Civil- und Kriminalsachen. Ein Auszug aus den darüber bestehenden Gesetzen, insbesondere aus der allgem. Gerichts-Ordnung, der allgem. Hyp. Ordnung, der Kriminal-Ordnung, dem Stempelgesetze u. s. w., nebst einer Einleitung, das Studium angehender praktischer Juristen und deren Laufbahn betreffend Recension  489Großes BildKleines BildPDF Download
    von Sommer

    XXXIV. Reinhard, ...: Ueber den Umfang der Alimentationspflicht bei Vorhandenseyn vermögender Geschwister  491Großes BildKleines BildPDF Download
    Mitgetheilt vom Hrn. Referendar Reinhard in Hamm

    XXXV. Sommer, ...: Beiträge zum Preußischen Strafrechte Von J. D. H. Temme Recension  496Großes BildKleines BildPDF Download
    von Sommer

    XXXVI. Sommer, ...: Zeitfragen : 1) Ehescheidungsgesetz. 2) Prozeß-Codex oder Novellen. 3) Ober-Appellationsgerichte. 4) Rotuli  505Großes BildKleines BildPDF Download
    Von Sommer

    [Titelblatt] IGroßes BildKleines BildPDF Download
    Inhalt des vierten Heftes achten Jahrgangs IIIGroßes BildKleines BildPDF Download

    XXXVII. Sommer, ...: I. Bei der auf Gesammteigenthum beruhenden ehelichen Gütergemeinschaft können nur beide Eheleute vereint testiren II. Haben beide vereint testirt, so kann der überlebende, die Gütergemeinschaft mit den Kindern fortsetzende Gatte das Testament nicht ändern : Rechtsfall  515Großes BildKleines BildPDF Download
    mitgetheilt von Sommer

    XXXVIII. Danner, ...: Ist die Klage aus einem Schuldscheine über rückständigen Kaufpreis oder rückständigen Fabriklohn, welcher auf den Grund einer Berechnung ausgestellt ist, ohne Beibringung dieser Berechnung zulässig?  530Großes BildKleines BildPDF Download
    Mitgetheilt vom Hrn. Justizrath Danner in Mühlhausen

    XXXIX. Gerken, ...: Unterliegen die Forderungen der Fuhrleute nur dann der kürzern Verjährung von zwei Jahren, wenn der betreffende Fuhrmann das Fuhrwerk als ein Gewerbe betreibt? : Rechtsfall  544Großes BildKleines BildPDF Download
    mitgetheilt vom Herrn Justiz-Commissar Gerken in Berleburg

    XL. Sommer, ...: Findet gegen das bei Unterschrift des Notariat-Instruments erklärte Bekenntniß, die Urkunde gelesen zu haben, ein Gegenbeweis statt? : Rechtsfall  548Großes BildKleines BildPDF Download
    mitgetheilt von Sommer

    XLI. Pape, ...: Ueber Vorladung einer Parthei zum Termine zur Ableistung eines Eides  551Großes BildKleines BildPDF Download
    Mitgetheilt vom Herrn Oberlandesgerichts-Assessor Pape zu Dortmund

    XLII. Pape, ...: 1) Die Ausfertigung eines vor dem Vormundschaftsrichter geschlossenen Vertrags gilt als dessen Bestätigung 2) Die Bestimmung des §. 726. A. L. R. Thl. II. Tit. 2., daß der Voraus bei Einkindschaften wenigstens die Hälfte des Vermögens betragen müsse, welches von den aussetzenden Eltern in die neue Ehe gebracht wird, ist nur ein Anhaltspunkt für das dem Richter nach §. 724. überhaupt obliegende Arbitrium, das sich auch auf die vom Gesetzgeber nicht näher berücksichtigte besondere Verhältnisse, welche die eheliche Gütergemeinschaft hervorbringt, stützen kann. : Rechtsfall  555Großes BildKleines BildPDF Download
    mitgetheilt vom Herrn Oberlandesgerichts-Assessor Pape zu Dortmund

    XLIII. Sommer, ...: Laufen die kurzen Verjährungsfristen des Gesetzes vom 31. März 1838 bis zum Anfang oder bis zum Ende des 31. December des betreffenden Jahres? : Rechtsfall  565Großes BildKleines BildPDF Download
    mitgetheilt von Sommer

    XLIV. Reinhard, ...: Welche Ansprüche kann eine unter der Herrschaft des französischen Rechts domicilirende und von einem preußischen Gesetzen unterworfenen Individuum geschwächte Person für sich und für ihr Kind geltend machen? : Erörterung  570Großes BildKleines BildPDF Download
    mitgetheilt vom Herrn Referendar Reinhard in Hamm

    XLV. Burchardi, ...: Ueber den practischen Werth der Justiz-Ministerial-Rescripte : Ein civilistischer Versuch  582Großes BildKleines BildPDF Download
    vom Hrn. Land- und Stadtgerichts-Assessor Burchardi in Zehden

    XLVI. Piners, ...: 1) Aphorismen über den Rechtszustand in Preußen 2) Beantwortung der Broschüre: "Aphorismen etc." Aus amtlichen Quellen Recension  635Großes BildKleines BildPDF Download
    von Piners

    XLVII. Sommer, ...: Piners : Ein Denkmal  656Großes BildKleines BildPDF Download
    von Sommer

    XLVIII. Sommer, ...: Die Selbstständigkeit der unteren Instanzen gefährdet durch das Geh. Ober-Tribunal, von L. Volkmar, Kammergerichts-Assessor Recension  663Großes BildKleines BildPDF Download
    von Sommer

    XLIX. Evelt, ...: Ueber Unredlichkeit des Besitzes  666Großes BildKleines BildPDF Download
    Vom Herrn Land- und Stadtgerichts-Director Evelt in Dorstem

Seitenanfang




Startseite MPIeR Digitale Bibliothek Kontakt
© Max-Planck-Institut für Europäische Rechtsgeschichte
in Zusammenarbeit mit der Universität zu Köln, Historisch-Kulturwissenschaftliche Informationsverarbeitung